„Karneval der Tiere“ voller Witz und Überraschungen

Soest..  Galoppierende Esel, tanzende Schildkröten, musizierende Fossilien und ein wahnsinniger Pianist – Camille Saint-Saens hat in seiner genialen Fantasie für Klavier und Orchester eine skurrile und bunte Karnevalsgesellschaft aus dreizehn exzentrischen Charakteren geschaffen. Bekanntester Vertreter dieser Gesellschaft dürfte wohl „Der Schwan“ sein, eine Melodie, die fast jeder kennt, von der aber nicht jeder weiß, woher sie denn stammt.

Ironisch und wunderschön

Sant-Saens Musik ist voller Witz und Überraschungen, ironisch und einfach wunderschön. Für jeden musikalischen Laien, für Jung und Alt, ja sogar für den musikalischen Kenner ist dieses Werk ein Bonbon der Extraklasse! Vielleicht inspiriert diese musikalische Erzählung ja auch noch den einen oder anderen Karnevalisten im Publikum zu einem ganz neuen Kostüm – Karneval steht schließlich gerade vor der Tür!

Das Jugendsinfonieorchester Soest und Schüler der Klavierklassen der Musikschule Soest spielen den „Karneval der Tiere“ am Mittwoch, 11. Februar, um 18 Uhr in der Stadthalle Soest. Die musikalische Leitung hat Bernd-Udo Winker, durch das Programm führt Dorothee Lindner.

Bereits um 10 und 11 Uhr finden Schulvorstellungen statt, für die allerdings eine Anmeldung erforderlich ist. Der Eintritt beträgt für Schüler drei Euro, für Erwachsene sechs Euro.