Kandidaten für Stadtwerke-Posten werden gesichtet

Rüthen..  Na also, es geht doch: Nachdem der erste Versuch einen neuen Chef der Stadtwerke zu finden, noch gescheitert war, hatte es Bürgermeister Peter Weiken dieses Mal „ganz klassisch“ angegangen: Er hatte Stellenanzeigen in der Zeitung geschaltet. Und siehe da: 16 Bewerbungen für den Posten als Tiefbauingenieur trafen in der Verwaltung ein.

Große Auswahl

„Das ist mehr als erfreulich“, strahlt Weiken angesichts der nunmehr vorhandenen großen Auswahl. Das Angebot des Ruhrverbandes, der Bergstadt zu helfen, konnte die Verwaltung somit problemlos ausschlagen. Nun soll es am heutigen Dienstag eine gemeinsame Sichtung geben, an der auch Fraktionsvertreter teilnehmen sollen.

Das Verfahren sei „wider Erwarten sehr erfolgreich“ gewesen, so der Bürgermeister, zumal sich „sehr qualifizierte“ Kandidaten gemeldet hätten. Weiken hat seine Lektion gelernt: „Das alte Verfahren – inserieren – war erfolgreich.“ So werde man auch künftig vorgehen.