Kanalsanierung verläuft gut

Zwischen Sparkasse und Reisecenter Budeus bergen die Ecken Schwierigkeiten für die Kanalsanierung.
Zwischen Sparkasse und Reisecenter Budeus bergen die Ecken Schwierigkeiten für die Kanalsanierung.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Die Stadtwerke ziehen in Sachen Kanalsanierung eine positive Zwischenbilanz. Die Arbeiten liegen derzeit sowohl im Kosten- als auch im Zeitrahmen.

Warstein..  „Bis Ende Juni soll alles fertig sein“, ließ Klaus Kellerhoff, der Betriebsleiter der Stadtwerke, in der letzten Sitzung des Betriebsausschusses verlauten. Den bisherigen Arbeiten stellt er ein gutes Zeugnis aus: „Die Verbindung ist dicht.“

Auf dem Plan stehen noch die Ziehung eines Inliners bis zur Kläranlage und bei der Sparkasse. Letzteres solle nach Pfingsten beginnen. Dafür werde die Aushebung einer Baugrube nötig, so Jawad Kayed, Leiter der Kanalabteilung der Stadtwerke. Allerdings könnten die Brücken über die Wäster dabeifür Probleme sorgen. „Da müssen die Ecken entschärft werden“, verrät er. Der Verkehr soll im Zuge dessen über die Abbiegespur umgeleitet werden.

Auf dem letzten Stück bis zur Kläranlage müsse der Kanal unter den Gleisen hindurch verlegt werden, erklärt Kayed weiter. Dazu werde eine weitere Grube auf Höhe der Einfahrt zum Betriebshof ausgehoben.

An der Kreuzung B55/Franz-Hegemann-Straße sei soweit alles gut verlaufen. Da müsse noch etwas am Asphalt gemacht werden. Auch Restarbeiten an der Kläranlage sind noch notwenig. Hier geht es noch an die entsprechenden Anschlüsse.

Folgen Sie uns auch auf Facebook.