Kanalsanierung entlang B 55 wird zu Einschränkungen führen

Und weiter geht’s: Die Sanierung des städtischen Verbindungskanals von der Brauerei zur kommunalen Kläranlage geht in die nächste Runde. Ab Montag, 30. März, ist der Bereich ab der Feuerwache an der Reihe. Dafür wird der Verkehr im Kreuzungsbereich Hauptstraße/ Franz-Hegemannstraße für voraussichtlich fünf Wochen eingeschränkt. „Aus der Innenstadt kommend wird die rechte Fahrspur auf die Mittelsperrfläche verlegt“, so Jawad Kayed, zuständiger Mitarbeiter der Stadtwerke. „Die Abbiegespur nach Suttrop ist dann gesperrt, um dort das Anlegen einer Baugrube zu ermöglichen.“ Eine Baustellenampel werde den Verkehr regeln. Im oberen Bereich der B55, in Höhe des Reisebüros Budeus, werde zudem die Fahrbahn Richtung Belecke aus demselben Grund über die Linksabbiegerspur geführt. Zeitgleich ist ab Montag der Kundenparkplatz der Sparkasse im Zuge der Sanierung für circa vier Wochen gesperrt. Kayed empfiehlt Autofahrern, dann auf die Stellplätze hinter dem Gebäude auszuweichen. Foto: Max Kölsch