Jugend lernt Wettkampfbedingungen kennen

Rüthen..  Es ist bereits eine Tradition, dass sich die jungen Schwimmtalente der DLRG-Ortsgruppe Rüthen einmal im Jahr versammeln, um ihre Fähigkeiten bei den Vereinsmeisterschaften zu beweisen.

„Es sind 30 Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren gekommen“, freute sich Elke Wenge als Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit über eine erfreulich große Teilnehmerzahl. Der DLRG Rüthen fährt selbst zu Wettkämpfen in der näheren Umgebung. „Gerade für die jüngeren Mitglieder möchten wir die Wettkampfatmosphäre erzeugen, so dass sie den Wettkampf im vertrautem Schwimmbecken kennenlernen können“, erläuterte Elke Wenge. Dafür durfte natürlich ein Kampfrichter nicht fehlen. Diesen Part übernahm Sebastian Wenge.

Drei Altersklassen

Die Bewertung fand altersgemäß in verschiedenen Disziplinen statt. Zu absolvieren galt es drei Durchläufe: Zum einem mussten die Kinder wettkampftreue Disziplinen absolvieren – wie Hindernisschwimmen mit Untertauchen (Freistil) oder Brustschwimmen. Zum anderen sorgte das Kleiderschwimmen für großen Spaß.

„Der Zusammenhalt untereinander ist hier gut erkennbar“, erklärte Elke Wenge, als die Kinder sich gegenseitig anfeuerten und applaudierten. Gewertet wurde in den einzelnen Jahrgängen und getrennt nach Geschlechtern. So mussten die Schwimmer der Jahrgänge 2005 bis 2009 jeweils zwei Bahnen der 25 Meter langen Strecke schwimmen, die älteren Jahrgänge (2002 bis 2004) währenddessen bis zu vier Bahnen auf einer 50 Meter langen Strecke. Die einzelnen Ergebnisse wurden notiert und anschließend zusammengerechnet, so dass am Abend eine Rangfolge feststand.

Fahrt ins „Maximare“

Organisiert wurde der Nachmittag hauptsächlich von Petra Golly, die dabei von einem zehnköpfigen Helferteam der DLRG unterstützt wurde.

Am Ende des Tages wurden ebenfalls die Anmeldungsformulare für die Fahrt in das Schwimmbad „Maximare“ in Hamm ausgeteilt, die am 28. Februar stattfinden wird. Los geht es um 13 Uhr am Schulungsraum gegenüber der Romberg-Turnhalle. Die Rückkehr ist für 18.30 Uhr geplant. Die Teilnehmer können sich bei Talfahrten auf der Event-Rutsche vergnügen und die rollende Wogen im Wellenbecken erleben. Mut und Geschick sind im Strömungskanal des Erlebnisbeckens gefragt. Zum Entspannen geht es dann in den Whirlpool. Die kleinsten Gäste toben sich im Kleinkindbereich aus. Außerdem gibt es noch ein Sportbecken sowie einen großen Außenbereich. Kinder unter 8 Jahren können nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten teilnehmen.