Das aktuelle Wetter Soest 16°C
Kunst

Im kreativen Gleichklang mit der Natur

25.07.2012 | 15:00 Uhr
Im kreativen Gleichklang mit der Natur
Der Kunst- und Lyrikweg bei Wickede an der Ruhr. Foto: Andreas Thiemann

Wickede. Die Radler-Gruppe steigt in die Bremsen und staunt: „Steht das zufällig hier? Und gibt es da noch mehr von?“ „Allerdings“, freut sich Gabi Birske über das sichtliche Interesse der Spazierfahrer, die am Uferrand der Ruhr bei Wickede just auf den neuen Kunst- und Lyrikweg gestoßen sind.

Innerhalb von nur fünf Monaten sind hier im vergangenen Jahr zwölf Kunststationen eingerichtet worden, wo auf Stelen und Podesten sowie einigen Metalltafeln Kunstfertiges in Wort und Form geboten wird. Gabi Barske hatte die Idee aus einem Schweiz-Urlaub mitgebracht und im Freundeskreis dafür geworben: „Warum sollten wir nicht auch etwas Ähnliches bei uns daheim zustande bringen?“ Einige Künstlerinnen und einen Bildhauer konnte sie schnell für das Projekt gewinnen, dazu noch Elvira Biekmann, die als Gleichstellungsbeauftragte von Wickede ohnehin stets auf der Suche nach frischen, kreativen Ideen war und ist.

Der Kunst- und Lyrikweg entstand innerhalb weniger Wochen

Mithilfe einiger Sponsoren und mit vielen gutwilligen Ehrenamtlichen wuchs der Kunst- und Lyrikweg innerhalb weniger Wochen. Dass am Ende zur offiziellen Einweihung mehr als 400 Menschen kamen, empfinden die künstlerischen Organisatoren und Gestalter noch heute als ein kleines Wunder, sehen darin aber zugleich natürlich auch den Ansporn, Weiteres auf ihrem Weg einzurichten und aufzubauen.

Die zahlreich vorbeikommenden Spaziergänger und Radfahrer werden mit kleinen und größeren Kunstwerken aus Holz, Metall, Glas und Keramik konfrontiert. Zwischendurch laden Edelstahlschilder, auf den Gedichte von Goethe und anderen Geistesgrößen auszugsweise abgedruckt sind, ebenfalls zum Verweilen ein.

Kunstprojekt mit Kindern und Senioren

„Generationen in Bewegung“ heißt das Kunstprojekt, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Interesse bei Jungen wie bei Älteren angesichts der Freiluft-Exponate zu wecken - vor allem aber auch im generationenübergreifenden Miteinander die Kunstwerke überhaupt erst zu erstellen. So arbeiteten für die ersten zwölf Stationen Kindergartenkinder und Bewohner eines Seniorenheims buchstäblich Hand in Hand zusammen.

So wurden die großen Holzskulpturen von Sigi Willmann direkt am Ruhr-Ufer gefertigt, während die Passanten ihm neugierig über die Schulter schauten. Und so sollen auch künftig Menschen aller Altersgruppen miteinander ins Gespräch und ins phantasievolle Schaffen kommen.

Hannelore Gasse, die u. a. mit Schülern getöpfert hat, freut sich darüber, wie schön ihre markanten Kopf-Stelen in die idyllische Natur passen, während Gabi Barske einer ganzen Reihe von Ton-Fischen ein ufernahes Leben auf filigranen Stangen ermöglicht hat.

„Wir sind ein gutes Team“, sagt die engagierte Künstlergruppe, die sich auch für die Zukunft noch viel vorgenommen hat, um den Wickeder Kunst- und Lyrikweg weiterhin mit frohem Leben zu erfüllen. Und Wickedes stellvertretende Bürgermeisterin, Gertrud Martin, ist über das anhaltende Engagement der Beteiligten nicht zuletzt auch „von Amts wegen“ hochzufrieden.

Andreas Thiemann


Kommentare
Aus dem Ressort
Südsee-Flair bei 3. Beach-Party im Rüthener Biberbad
Beach-Party
In eine Südsee-Partylandschaft verwandelt sich am Samstag, 16. August, das Biberbad Rüthen. Bei der 3. Biber-Beach-Party geht es nicht nur musikalisch heiß her, sondern auch temperaturmäßig. Das hoffen zumindest die Organisatoren, allen voran die Stadt Rüthen.
Zwei weitere Frühchen in Lippstadt mit Darmkeim infiziert
Krankenhaus
Nach dem Tod eines Mädchens auf einer Frühchen-Intensivstation in Lippstadt sind bei zwei weiteren Kindern gefährliche Darmkeime gefunden worden. Damit stieg die Zahl der mit multiresistenten Coli-Bakterien infizierten Frühgeborenen auf 14, wie die evangelische Klinik am Dienstag mitteilte.
Mehr Milchkühe, weniger Höfe - auch die Tendenz im Sauerland
Landwirtschaft
Weniger Bauernhöfe, mehr Milchkühe, so sieht der Trend der Milchviehhaltung in NRW aus, den das Statistische Landesamt veröffentlicht hat. Im Hochsauerland ist dieser Strukturwandel weniger stark ausgeprägt, die Richtung ist aber vergleichbar. Ein Grund sind die ab 2015 wegfallenden EU-Milchquoten.
Mitarbeiter der Lippstädter Frühchen-Station unter Schock
Totes Baby
„Was ist diesmal anders gelaufen, als in den vergangenen 30 Jahren“, fragt man sich nach dem Tod eines Mädchens auf der Frühchen-Station in Lippstadt. Experten rätseln, wie dort die resistenten Darmkeime übertragen werden konnten.
„Drogenkoch“ will umfangreich auspacken
Landgericht
Überraschend sein Schweigen gebrochen hat am dritten Verhandlungstag der 27-Jährige, der eine Drogenküche in der ehemaligen Genossenschaft in Langenstraße betrieben haben soll. Zunächst durch seinen Anwalt ließ der Angeklagte, dem vorgeworfen wird, synthetische Drogen in großem Stil hergestellt und...
Fotos und Videos
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos
Beste Orte in Südwestfalen
Bildgalerie
Freizeit
Leben in der Favela Morro dos Prazeres
Bildgalerie
Brasilien 2014