Das aktuelle Wetter Soest 17°C
Kunst

Im kreativen Gleichklang mit der Natur

25.07.2012 | 15:00 Uhr
Im kreativen Gleichklang mit der Natur
Der Kunst- und Lyrikweg bei Wickede an der Ruhr. Foto: Andreas Thiemann

Wickede. Die Radler-Gruppe steigt in die Bremsen und staunt: „Steht das zufällig hier? Und gibt es da noch mehr von?“ „Allerdings“, freut sich Gabi Birske über das sichtliche Interesse der Spazierfahrer, die am Uferrand der Ruhr bei Wickede just auf den neuen Kunst- und Lyrikweg gestoßen sind.

Innerhalb von nur fünf Monaten sind hier im vergangenen Jahr zwölf Kunststationen eingerichtet worden, wo auf Stelen und Podesten sowie einigen Metalltafeln Kunstfertiges in Wort und Form geboten wird. Gabi Barske hatte die Idee aus einem Schweiz-Urlaub mitgebracht und im Freundeskreis dafür geworben: „Warum sollten wir nicht auch etwas Ähnliches bei uns daheim zustande bringen?“ Einige Künstlerinnen und einen Bildhauer konnte sie schnell für das Projekt gewinnen, dazu noch Elvira Biekmann, die als Gleichstellungsbeauftragte von Wickede ohnehin stets auf der Suche nach frischen, kreativen Ideen war und ist.

Der Kunst- und Lyrikweg entstand innerhalb weniger Wochen

Mithilfe einiger Sponsoren und mit vielen gutwilligen Ehrenamtlichen wuchs der Kunst- und Lyrikweg innerhalb weniger Wochen. Dass am Ende zur offiziellen Einweihung mehr als 400 Menschen kamen, empfinden die künstlerischen Organisatoren und Gestalter noch heute als ein kleines Wunder, sehen darin aber zugleich natürlich auch den Ansporn, Weiteres auf ihrem Weg einzurichten und aufzubauen.

Die zahlreich vorbeikommenden Spaziergänger und Radfahrer werden mit kleinen und größeren Kunstwerken aus Holz, Metall, Glas und Keramik konfrontiert. Zwischendurch laden Edelstahlschilder, auf den Gedichte von Goethe und anderen Geistesgrößen auszugsweise abgedruckt sind, ebenfalls zum Verweilen ein.

Kunstprojekt mit Kindern und Senioren

„Generationen in Bewegung“ heißt das Kunstprojekt, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Interesse bei Jungen wie bei Älteren angesichts der Freiluft-Exponate zu wecken - vor allem aber auch im generationenübergreifenden Miteinander die Kunstwerke überhaupt erst zu erstellen. So arbeiteten für die ersten zwölf Stationen Kindergartenkinder und Bewohner eines Seniorenheims buchstäblich Hand in Hand zusammen.

So wurden die großen Holzskulpturen von Sigi Willmann direkt am Ruhr-Ufer gefertigt, während die Passanten ihm neugierig über die Schulter schauten. Und so sollen auch künftig Menschen aller Altersgruppen miteinander ins Gespräch und ins phantasievolle Schaffen kommen.

Hannelore Gasse, die u. a. mit Schülern getöpfert hat, freut sich darüber, wie schön ihre markanten Kopf-Stelen in die idyllische Natur passen, während Gabi Barske einer ganzen Reihe von Ton-Fischen ein ufernahes Leben auf filigranen Stangen ermöglicht hat.

„Wir sind ein gutes Team“, sagt die engagierte Künstlergruppe, die sich auch für die Zukunft noch viel vorgenommen hat, um den Wickeder Kunst- und Lyrikweg weiterhin mit frohem Leben zu erfüllen. Und Wickedes stellvertretende Bürgermeisterin, Gertrud Martin, ist über das anhaltende Engagement der Beteiligten nicht zuletzt auch „von Amts wegen“ hochzufrieden.

Andreas Thiemann



Kommentare
Aus dem Ressort
Feuerwehren sollen entlastet werden
Feuerwehr
Der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Werner Lohn aus Geseke hat zusammen mit seiner CDU-Kollegin Christina Schulze-Föcking aus dem Münsterland eine Kleine Anfrage an die Landesregierung zur Arbeitsbelastung der Freiwilligen Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen gestellt. „Hintergrund ist der...
Historische Turbinen-Technik im Wasserkraftwerk Wickede
Ruhr-Kraftwerk
Das Wasserkraftwerk Wickede-Warmen versorgt noch immer 1250 Haushalte mit Strom. Es ist schon lange ein Industriedenkmal, von denen es viele an der Ruhr gibt. Die Anlage arbeitet mit einer Original-Turbine und einem Original-Generator aus dem Baujahr 1911. Die Wassermenge steuert der Ruhrverband.
Mehr Natürlichkeit für den Dorfbrunnen
Dorfentwicklung
In Kneblinghausen wird der Dorfbrunnen neu gestaltet. Das Land fördert die Maßnahme zu 90 Prozent, da die Anlage dafür ökologisch an Wert gewinnt.
Zehn neue U3-Plätze im „Zwergenland“
Kita-Umbau
In der Kindertagesstätte in Altenrüthen entstehen zehn weitere Plätze für die Betreuung unter dreijähriger Kinder. Investiert werden insgesamt 120 000 Euro.
Erneut ziehen heftige Gewitter durch NRW
Unwetter
Mal heiß, dann wieder nass: Der Sommer bleibt unbeständig. Auch am Dienstag ergossen sich heftige Starkregen an Rhein und Ruhr. Für den Raum Aachen galt die höchste Warnstufe. Ab Mittwoch ist die Unwettergefahr aber erst einmal gebannt.
Fotos und Videos
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos
Beste Orte in Südwestfalen
Bildgalerie
Freizeit
Leben in der Favela Morro dos Prazeres
Bildgalerie
Brasilien 2014