Hunde-Prüfung im Kindergarten St. Pankratius

Tierischen Besuch hatte gestern der Kindergarten St. Pankratius in Belecke. Hunde-Dame Anouk kam mit ihrem Frauchen Heike Rose vorbei, um den Kindern zu zeigen, wie der richtige Umgang mit Hunden funktioniert. Die Kleinen hatten sich schon seit Anfang März darauf vorbereitet. Zwei Mal pro Woche trafen sie sich mit der Hundepsychologin Jutta Neuschäfer aus Sichtigvor, die ihnen alles über Hunde und auch deren Vorfahr, den Wolf, beibrachte. Wo kommt er her? Wie lebt der Wolf? Wie verhalte ich mich, wenn ich auf Hunde treffe? Fragen über Fragen. „Viele Kinder kannten den Wolf bisher nur als Monster“, verrät Jutta Neuschäfer. „Ich musste ihnen erklären, dass er ein sehr scheues Tier ist.“ Zum Finale des Hunde-Monats stand gestern eine kleine Prüfung an. Zuerst sollten die Kinder erklären, was sie in der Zeit alles gelernt haben. Dann ging es ans Eingemachte: In Gegenwart von Anouk sollten sie Ruhe bewahren. Alle durften der Hündin ein Leckerli geben. „Nicht auf den Schwanz treten“, betonte ein Mädchen dabei. „Und nicht in die Augen gucken“, ergänzte sie ein Junge. Alles gut gelaufen. Hinterher bekam jeder eine Urkunde verliehen. Jetzt sind sie echte Hunde-Profis.


Foto: Max Kölsch