Hilfe zur Selbsthilfe

Kreis Soest..  Unter der Überschrift „Depression? – Nein danke!“ findet am Samstag, 31. Januar, von 10 bis 16 Uhr im VHS-Haus Werl ein Aktionstag statt, der in Kooperation mit der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen des Kreises Soest (KISS) organisiert wurde. Auf Anregungen der Selbsthilfegruppen „Depression“ in Soest und Werl haben Anbieter von gesundheitsfördernden Angeboten, die VHS Werl und die KISS, dss Angebot geplant.

Ziel ist es, Hilfen zur Selbsthilfe aufzeigen. Der Tag beginnt mit einem Vortrag der Werler Psychotherapeutin Dr. Bärbel Bettin-Wille, in dem sie erklärt, was sich in Hirn und Körper abspielt, wenn depressive Zustände entstehen. Daran schließen sich Schnupperangebote an, unter anderem zu Feldenkrais, Yoga, Autogenem Training, Achtsamkeitstraining oder Craniosacrale Selbsthilfe. Ein weiterer Vortrag schließt sich an, bevor am Nachmittag eine weitere Runde der genannten Angebote folgt.

Die Teilnahmegebühr beträgt drei Euro. Anmeldung: 02922/972412, www.vhs-werl.de. Informationen auch bei KISS-Mitarbeiterin Barbara Burges, barbara.burges@kreis-soest.de, 02921/302162.