Das aktuelle Wetter Soest 11°C
Wirtschaft

H & M kommt: Belebung mit Trendsetter

10.11.2009 | 18:24 Uhr
H & M kommt: Belebung mit Trendsetter

Lippstadt.Der Mode-Trendsetter H & M wird in Lippstadt seine 351. Filiale in Deutschland eröffnen. Starttermin soll im April 2010 sein. Hennes & Mauritz zieht in ein denkmalgeschützes Gebäude in der Fußgängerzone.

In einer Pressekonferenz gaben Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderung heute die Neuansiedlung bekannt: Schon seit Jahren hatten sie sich, gemeinsam mit dem Modeunternehmen, um ein geeignetes Ladenlokal in Lippstadt bemüht — unter anderem waren das Woolworth-Gebäude und das Haus Köppelmann im Gespräch gewesen. 

Einziehen wird H & M nun in das „City Center” an der Lange Straße, dem ehemaligen Amtsgericht, das 1854/55 als Kreisgericht erbaut wurde. Die Fassade des Gebäudes ist denkmalgeschützt, innen wird es ab Jahresende einen umfassenden Umbau durch Eigentümer Rainer Kress geben (dem auch die Alte Post gegenüber gehört), der das Haus dann an H & M vermietet. Das Modeunternehmen will im Frühjahr auf zwei Etagen und mit 2000 Quadratmeter Verkaufsfläche einziehen. Dort wird es das Komplettangebot des Trendsetters geben. 

Seit einigen Monaten habe es Verhandlungen gegeben, sagte Bürgermeister Christof Sommer. Alle Beteiligten hatten Stillschweigen vereinbart, um das Projekt nicht zu gefährden. H & M sei mit seinen klaren Vorgaben an Standorte durchaus ein „schwieriger Partner im Einzelhandel”, so Sommer. Eigentlich zählt auch eine große Schaufensterfront zu diesen Vorgaben: Dies allerdings, so Denkmalpfleger Dieter Mathmann gestern, sei die „Kröte”, die H & M habe schlucken müssen — das Erscheinungsbild des Gebäudes bleibe erhalten. Für Bürgermeister Sommer ist die Neuansiedlung ein Signal für den Handelsstandort Lippstadt — „endlich”, wie er sagte.

H & M mit seiner Zielgruppe auf junge Leute und auf Familien werde zusätzlich Frequenz in die Stadt und erhebliche Umsätze auch für andere Geschäfte bringen, erwartet Wirtschaftsförderer Wilhelm Coprian: „Das ist das Beste, was wir kriegen können”, zitierte er Stimmen aus der Werbegemeinschaft — obwohl Lippstadt ja durchaus schon die „Modehauptstadt” der Region ist. 

Einige der kleinen Unternehmen aus dem jetzigen „City Center” haben bereits nahtlos neue Standorte gefunden. „Es kommt Bewegung in den Besatz”, so Coprian. Denn im Windschatten der H & M-Ansiedlung würden andere, bislang leer stehende Lokale wieder mit Leben gefüllt. Die Firma Kress will den Standort Lippstadt ebenfalls „auf keinen Fall” aufgeben, ließ Rainer Kress, heute auf Auslandsreise, ausrichten: Von den Festangestellten sei niemandem gekündigt worden. Das Kress-Herrenhaus in der Alten Post bleibe bestehen, bei Kress-Damenbekleidung und der Kinderabteilung beginnt der Räumungsverkauf.

Jürgen Kortmann


Kommentare
21.01.2010
12:08
H & M kommt: Belebung mit Trendsetter
von Carsten Korte | #1

Ich habe mich riesig darüber gefreut, dass H&M nun nach Lippstadt kommt. Wir brauchen solche Magneten, damit auch wieder mehr von Außen unsere schöne Stadt besuchen...

Aus dem Ressort
„Jetzt fehlen Kindergartenplätze für Über-Dreijährige“
CDU
Prominenter Besuch bei der CDU in Erwitte: Der Landesvorsitzende der Union, Armin Laschet, war in der Zementstadt - und hatte im Schlepptau auch Europa-, Bundes- und Landesabgeordnete sowie Landrätin Eva Irrgang dabei. Er zeigte auf, wie sehr Europa- bis hin zur Kommunalpolitik verbunden sind.
Erhöhte Unfallgefahr für Mensch und Tier
Wildunfälle
Vor der im Frühling erhöhten Gefahr von Wildunfällen warnt der Hegering Rüthen. „Jetzt im Frühling freuen nicht nur wir Menschen uns über die längeren Tage und bewegen uns viel mehr draußen in der Natur. Auch die Wildtiere werden nach dem Winter wieder sehr viel aktiver“, berichtet Hubert Schümmer,...
Zwei schwerletzte Frauen nach Unfall auf der A44 bei Erwitte
Lkw-Unfall
Beim Unfall mit einem Lkw auf der A44 zwischen Erwitte und Soest-Ost sind zwei Autofahrerinnen schwer verletzt worden. Sie saßen in einem Pkw auf den ein mit Beton beladener Silozug krachte. Der Laster kam am Ende eines Staus nicht mehr rechtzeitig zum Stehen. Die Autobahn war acht Stunden gesperrt.
Flüchtlinge haben Wimbern nicht aus der Ruhe gebracht
Asyl
Vor einer guten Woche sind die ersten Asylbewerber in das ehemalige Marienkrankenhaus in Wimbern eingezogen. Drei bis fünf Tage bleiben die Flüchtlinge hier; viele von ihnen wollen nach der Reise zur Ruhe kommen. Das Dorf akzeptiert die neuen Bewohner – und hat nun dennoch eine große Sorge.
Ehefrau mit Hammer erschlagen - Entsetzen auch in Arnsberg
Totschlag
Ein 63-jähriger Mann hat gestanden, seine Ehefrau in der Nacht auf Gründonnerstag in Ense mit einem Hammer erschlagen zu haben. Das gleichaltrige Opfer ist nach Informationen der Funke-Mediengruppe eine Verwaltungsmitarbeiterin der Stadt Arnsberg. Tatmotiv sollen finanzielle Probleme gewesen sein.
Fotos und Videos
Silozug kippt auf A44 um
Bildgalerie
Lkw-Unfall
RWE siegt 3:1 in Lippstadt
Bildgalerie
Regionalliga
Friedliche Fans in Lippstadt
Bildgalerie
Fußball