Grundschüler malen kreative Bilder für die Feuerwehr

Was braucht der Feuerwehrmann alles bei seinem Einsatz? Helm und Wasserschlauch zum Beispiel. Welche Kleidung ist nötig? Oder: Wie haben sich die Feuerwehrautos von 1876 bis 2002 entwickelt? Die Schüler aller Klassenstufen der Grundschule in Sichtigvor waren rund um das Thema Feuerwehr kreativ, sowohl im Sachunterricht, als auch im Kunstunterricht. Herausgekommen sind viele Bilder, rotes, loderndes Feuer aus Papierschnipseln, sowie eine Übersicht aller Fahrzeuge, die in den vergangenen Jahren im Einsatz waren. Die Feuerwehr hatte bei der Grundschule angefragt, ob sie sich nicht aktiv am 90-jährigen Jubiläum des Löschzuges in Sichtigvor beteiligen wolle, erzählt die Lehrerin Marita Kretschmer. Gefeiert wird das Jubiläum demnächst am 25. April bei einem gemütlichen Dämmershoppen. Und die Kinder wollten sich beteiligen. Gestern überreichten sie der Feuerwehr ihre Werke. Zu bestaunen sind diese nun in den Schaufenstern von Arndt Schulte, der sie Feuerwehr und Schule dafür zur Verfügung stellt. Im Rahmen des Projekts, das daraus entstanden ist, war die erste Klasse auch einmal zu Besuch bei der Feuerwehr. Ganz wichtig, und auch auf den Bildern deutlich zu erkennen: Im Notfall ist die Feuerwehr immer unter der Telefonnummer 112 erreichbar! Foto: Löschgruppe Sichtigvor