Großer Erfolg für SKG-Garden bei Qualifikationsturnier

Suttrop..  Stolze Trainer und zufriedene Tänzerinnen – nach dreimal drittem Platz und somit Dreifach-Qualifikation für die Norddeutschen Meisterschaften in Suhl/Thüringen für Jugend-, Junioren-, und Aktivengarde im Dezember bei den Westfalenmeisterschaften in Rheine konnten die Garden der Suttroper Karnevalsgesellschaft am vergangenen Wochenende mit ihren Schautänzen an den Erfolg anknüpfen.

Zwar gingen sie nun nicht mehr im Wettstreit um die begehrten Bescheinigungen für eine Teilnahme am Halbfinale der Deutschen Meisterschaften an den Start, doch diente ihnen das Turnier in Hamm noch einmal als Generalprobe vor dem großen Auftritt im März.

Leistung um 12 Punkte verbessern

So war es am Samstag zunächst an Jugend- und Juniorentänzerinnen, sich mit zahlreichen heimischen Fans auf den Weg an den Ostrand des Ruhrgebiets zu machen. Mittags kam dann die erste Meldung aus Hamm für die Daheimgebliebenen via Facebook: Stolze 431 Punkte erreichten die rund 30 Tänzerinnen der Kindergarde mit ihrem Schautanz „Max und Moritz, diese beiden...“ und konnten somit ihre Leistung zum Turnier in Rheine um 12 Punkte verbessern.

Doch noch hieß es zittern um die Platzierung, galt es noch ein Ergebnis eines anderen Schautanzes abzuwarten – die Ungewissheit der 6- bis 10-Jährigen Tänzerinnen und ihren Trainerinnen löste sich schnell in Jubel auf, hatten die Kinder es mit dem gelungenen Rundumpaket an Ausstrahlung, Kostümen, Ausführung und Spaß am Tanz auf den ersten Podestplatz geschafft und zogen somit an sieben anderen Garden ihrer Altersklasse vorbei. Die 33 Tänzerinnen der Juniorengarde wurden erst gegen 20 Uhr von der Anspannung vor dem Auftritt erlöst, zog sich das Turnier aufgrund der großen Starterzahlen doch bis in den späten Abend hinein.

Mit „Es ist nicht alles Gold, was glänzt“ ertanzten sich die Junioren tolle 432 Punkte, erhielten dabei sogar 90­­er-Wertungen – und nicht nur die Zahlen bestätigten den Mädchen eine super Leistung, auch sie konnten am Samstag noch ein Podesttreppchen höher steigen als in Rheine, auf Platz 2.

Zudem konnten sich ihre Trainerinnen vor der Aufzeichnung der Fernsehsitzung „Westfalen haut auf die Pauke“ am nächsten Donnerstag und Freitag in Münster, zu der sie mit ihrem Schautanz eingeladen wurden, noch einmal über letzte Korrekturen und Feinschliffarbeiten klar werden.

Vierter Platz ergattert

Nach einem erfolgreichen Turniertag am Samstag startete am Sonntag Morgen schließlich auch die Aktivengarde in Richtung Hamm. Trotz starker Konkurrenz konnten sie sich am Nachmittag mit ihrem Schautanz „Life is red – unterwegs mit unserem Blut“ in einem starken Konkurrenzfeld einen tollen vierten Platz mit 426 Punkten ertanzen; punktgleich mit dem Drittplatzierten, jedoch mit einer niedrigeren Streichwertung. Trainer und Tänzer zeigten sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Trotz der überragenden Ergebnisse werden alle Garden nun bis zum DM-Halbfinale in Suhl Anfang März fleißig weiter an ihren Choreographien feilen. Doch zunächst freuen sich die Mädchen erst einmal, ihre erfolgreichen Tänze dem heimischen Publikum in der Karnevalszeit präsentieren zu können.