Glatteis im Kreis Soest – Autofahrer aus Menden hat Glück

Totalschaden nach Glatteis-Unfall: Das Auto eines Mendeners (40) rutschte einen Abhang hinunter.
Totalschaden nach Glatteis-Unfall: Das Auto eines Mendeners (40) rutschte einen Abhang hinunter.
Foto: Polizei
Was wir bereits wissen
Am Tag nach dem plötzlichen Wintereinbruch waren im Kreis Soest die Straßen wieder spiegelglatt. Die Polizei nahm 20 Unfälle auf. Es gab fünf Leichtverletzte.

Kreis Soest.. Fast im gesamten Kreisgebiet Soest waren Autofahrer angesichts der Wetterlage vorgewarnt. Glatteis hatte sich am Dienstagmorgen auf vielen Straßen gebildet. Es kam zu zahlreichen Unfällen auf Grund überfrorener Nässe. Besonders Zweiradfahrer waren auf dem spiegelglatten Untergrund betroffen.

20 Unfälle von Warstein bis Wickede

Insgesamt 20 Unfälle nahm die Polizei bis zum Nachmittag auf. Es krachte in allen Regionen des Kreisgebietes: Warstein, Rüthen Erwitte Lippstadt, Lippetal, Soest, Werl und Wickede-Echthausen waren Unfallorte. In 15 Fällen blieb es laut Polizei bei Blechschäden. Fünf Menschen mussten sich nach Unfällen in ärztliche Behandlung begeben.

Auto rutscht Abhang hinunter

Ein 40-jähriger Autofahrer aus Menden hatte Glück als er auf der Ruhrstraße (L 732) in Wickede-Echthausen mit seinem Wagen ins Schleudern kam. Der außer Kontrolle geratene Pkw rutschte einen kleinen Abhang hinunter. Erst auf dem neben der Straße gelegenen Feld kam das Auto zum Stehen. Der Fahrer wurde leicht verletzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug war hinüber: Totalschaden attestierte die Polizei.

Wagen landet im Straßengraben

In Lippborg verlor am Dienstagmorgen eine 21-jährige Frau aus Soest auf glatter Fahrbahn die Gewalt am Steuer. Gegen 7.30 Uhr schleuderte ihr Auto aus einer Linkskurve auf dem Mühlenweg in Richtung Beckum. Der Wagen blieb im angrenzenden Straßengraben liegen. Die Fahrerin hatte Glück im Unglück: Ohne einen Kratzer überstand sie den Unfall. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 2500 Euro geschätzt.