Gerd van der Schoot bleibt der SSG Hirschberg erhalten

Hirschberg..  Rückblick auf das vergangene Jahr, Neuwahlen, Ehrungen der Jubilare und Vereinsmeister – zur Generalversammlung traf sich die Schießsportgruppe (SSG) Hirschberg am 31. Januar in ihren Vereinsräumen. Die SSG blickte auf ein sportlich erfolgreiches Jahr zurück, Gerd van der Schoot wurde einstimmig zum ersten Vorsitzenden wiedergewählt.

Aufgrund strengerer Vorgaben der Stadt Warstein, waren im vergangenen Jahr die polizeilichen Führungszeugnisse aller Trainer erweitert worden. Darüber hinaus erinnerten sich die Sportschützen aber auch noch an Ereignisse wie das 40. Jubiläum des Schießclubs Suttrop, die Organisation des Königsschießen bei der Montgolfiade mit Lasergewehren und die eigene Weihnachtsfeier. Alles Veranstaltungen, bei denen der Verein auf die Unterstützung vieler freiwilliger Helfer angewiesen war, wie noch einmal betont wurde.

Hirnstein erfolgreichster Schütze

In Sachen Nachwuchs stellte Jugendleiter und Geschäftsführer Timo Bräutigam fest, dass es kein Problem sei, Jugendliche zu gewinnen. Allerdings gingen dem Verein viele Mitglieder verloren, die ein Studium oder eine Ausbildung beginnen würden.

Aus sportlicher Sicht verlief das vergangene Jahr durchaus erfolgreich, so dass sich nur noch Nennungen in höheren Wettkämpfen lohnen. Sowohl im Einzel als auch in der Mannschaft konnten Titel gefeiert werden. Außerdem qualifizierten sich 13 Schützen zur Landesmeisterschaft. Erfolgreichster Einzelschütze der SSG war Gerd Hirnstein, der bei der Deutschen Meisterschaft den 27. Platz belegte.

Eine Lobrede für bereits zwölf Jahre Vereinsvorsitz gab es für Gerd van der Schoot. Da er einstimmig in seinem Amt bestätigt wurde, wird nun noch ein weiteres folgen. Gregor Heppelmann gab sein Amt als 1. Kassierer an Martin Klippert ab, und ist von nun an 2. Kassierer.

Zum Abschluss wurden Jubilar Reiner Dornseiff (40-jährige Vereinszugehörigkeit) und die Vereinsmeister geehrt.