Gemeinsam warten auf die Bescherung

„Wir warten aufs Christkind“ beim Leseclub Rüthen und im Pfarrheim Meiste
„Wir warten aufs Christkind“ beim Leseclub Rüthen und im Pfarrheim Meiste
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Die letzten Stunden vor der Bescherung wollen nicht vergehen. Es sei denn, man hat eine interessante Beschäftigung. Die wurde den Jungen und Mädchen in Meiste und Rüthen geboten.

Rüthen/Meiste..  Die letzten Stunden bis zum Heiligen Abend mit Freunden gemeinsam verbringen, während die Eltern noch eine Gelegenheit haben, Besorgungen zu machen: Mit zahlreichen Kindern wurde in Meiste und in Rüthen auf das Christkind gewartet.

„Wie riecht eigentlich Weihnachten?“, wurden 18 Rüthener Kindern die Frage am Dienstag gefragt. Eine schwierige Frage, denn eine spontane Antwort darauf fällt nur den Wenigsten ein.

Mit einer Mitmachgeschichte startet der Bunte Nachmittag für die Kinder der ersten bis dritten Klasse in der Rüthener Bücherei. Vivienne Kannengießer entdeckt mit den Jungs und Mädchen, was typische Weihnachtsgerüche sind. Ob Tannenzweige, eine Dose Kekse, Lebkuchen oder getrocknetes Obst: Die Gerüche waren allen Kindern bekannt.

Im Anschluss wird die Gruppe aufgeteilt um aktive Projektarbeit möglich zu machen. Während eine Gruppe bunte Plätzchen mit tollem Zucker verziert, wird in der anderen Gruppe noch letzter Tannenbaumschmuck selbst gebastelt.

„Ich habe mit Oma und Opa auch schon Plätzchen gebacken, die waren lecker, aber diese hier habe ich so schön angemalt“, freut sich die kleine Hanna über ihre selbst verzierten Plätzchen.

Der Nachmittag wird in Zusammenarbeit durch die Bücherei und das Haus Buuck veranstaltet. Das große Interesse der Kinder freut auch die Organisatoren. „Die Angebote, speziell während der Adventszeit wurden sehr gut angenommen“, erklärt Annette Dusny. Ebenfalls selbst gebastelter Baumschmuck aus Adventsaktionen schmückt den großen Tannenbaum am Rüthener Marktplatz.

Langjährige Tradition in Meiste

Am Heiligen Abend warteten die Meister Kinder in ihrem Pfarrheim auf das Christkind. Die Aktion ist bereits zur guten Tradition geworden. Organisiert wird der Nachmittag vom Teenie-Treff Meiste. Auch wenn der aus jungen Erwachsenen besteht, nehmen sie gerne am Nachmittag teil. „Das gehört einfach zu Weihnachten dazu. Dass die anderen Kinder alle viel jünger sind stört uns nicht“, erzählt einer der Organisatoren.

18 Kinder warteten diesmal in Meiste auf das Christkind. Gemeinsam wurde gesungen und gebastelt. Mit selbst gemachtem Popcorn und anschließendem Weihnachtskino verging die Zeit bis zum Abend wie im Flug.