Freiwillige verschönern Mühlenpark

Sichtigvor..  Eine neue Feuerstelle bereichert seit Samstag den Mühlenpark in Sichtigvor. Elf Freiwillige ließen sich ab 9 Uhr morgens von Landschaftsgärtner Peter Kemper die Schritte erklären, die zur neuen Attraktion führen sollten.

Bänke verankern, Platz ausheben, Vlies auslegen, Kies verteilen, Steinkreis legen – während auf der einen Seite die neuen Bänke einbetoniert wurden, buddelten die Jugendlichen auf der anderen Seite los. In vorzeigbarer Teamarbeit wurde damit eine weitere Aktion der Initiative „Jugend in MüSiWa – Challenge Accepted“ und des Vereinsrings Mülheim-Sichtigvor-Waldhausen angegangen.

Als Peter Kemper die Sandsteine für die Feuerstelle in der Mitte lieferte, war er überrascht: „Ich hätte nicht gedacht, dass ihr schon so weit seid. Respekt!“ Denn das Vlies war ausgelegt und fast komplett mit Kies bedeckt. Nach rekordverdächtigen drei Stunden war alles fertig, die Helfer waren zufrieden: „Das sieht wirklich toll aus.“ Erst jetzt gönnten sich alle das Durchatmen und weihten die Bänke ein.

Von Jugendlichen für Jugendliche

Hartmut Peitz erklärt die Motivation für die gemeinschaftliche Aktion: „Wir sind wirklich froh, dass die jungen Leute geholfen haben. Zum einen hätte es ohne sie nicht funktioniert, zum anderen soll es von Jugendlichen für Jugendliche sein. Wir hoffen, dass die freiwillige Arbeit gewürdigt wird und alles heile und sauber bleibt.“ Die offizielle Eröffnung der Feuerstelle wird beim Tanz in den Mai stattfinden.

Ein großes Dankeschön gilt Ulla und Peter Kemper für ihren Einsatz und ihre Hilfe sowie der Sparkasse Lippstadt und der Firma MABEG aus Soest für die finanzielle Unterstützung für die Bänke.

Die beteiligten Helfer waren: Hartmut Peitz, Rudolf Zölzer (beide Vereinsring), Carsten Jürgens, Anke Hillebrand, Felix Sander, Benedikt Sander, Ralf Knauf, Nicolas Menke, Katharina Menke, Peter Kemper, Franziska Sander und Benedikt Menke.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE