Fluch oder Segen?

Warstein..  Sie sorgten in der vergangenen Woche für große Aufregung auf der Internet-Plattform Facebook: Mehrere Bürger hatten so genannte „Gaunerzinken“ auf ihren Mülltonnen und Regenrohren entdeckt (wir berichteten). Um sich gegenseitig zu warnen, posteten immer mehr Bürger Fotos von ihren markierten Mülltonnen und riefen andere Bürger zur erhöhten Wachsamkeit auf.

Was als gut gemeinter Rat gedacht war, ist ein zweischneidiges Schwert. Nachdem in Folge der lebhaften Online-Diskussion immer mehr Markierungen auftauchten, vermuteten einige Bürger bereits, dass wohl ein paar Spaßvögel die Diskussion verfolgten und daraufhin nachts einfach mal ein paar Mülltonnen bemalten. Auch Kreispolizeisprecher Wolfgang Lückenkemper äußerte diese Vermutung im Gespräch mit der WP. Was also tun – andere Bürger per Social Media warnen oder besser gar nicht erst jemanden auf dumme Gedanken bringen? Was aus unserer Sicht dafür und dagegen spricht, lesen Sie an dieser Stelle.