Feuer im Dachgeschoss von Mehrfamilienhaus

Lippstadt..  Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Puisterweg stehen nach einem Dachstuhlbrand am Freitagnachmittag nun auf der Straße. Das Haus ist unbewohnbar. Eine Ursache ist noch nicht bekannt, die Ermittlungen laufen. Es war gegen 15.45 Uhr, als Anwohner ein Feuer im Dachgeschoss des Hauses meldeten. Das Objekt mit sechs Wohneinheiten befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Einmündung Rüthener Straße. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte eine Wohnung im Obergeschoss in voller Ausdehnung, wobei die Flammen bereits auf weitere Wohnungen sowie den Dachstuhl übergriffen. Nach Sperrung des Puisterweges gelang es den Einsatzkräften von Polizei und Feuerwehr, alle Bewohner des Hauses unverletzt zu evakuieren. Die umfangreichen Löscharbeiten durch drei Löschzüge der Feuerwehr Lippstadt waren erst um circa 19 Uhr beendet.

Gebäude- und Inventarschäden

Feuer und Einsatz von großen Mengen Löschwasser führten zu massiven Gebäude- und Inventarschäden und machten das Haus unbewohnbar. Ein hinzugezogener Mitarbeiter des Ordnungsamtes kümmerte sich um Betreuung und Unterbringung der betroffenen Mieter. Die Schadenshöhe dürfte im hohen sechsstelligen Bereich anzusiedeln sein.