Festliche Musik am Dreikönigstag

Allagen..  „Meine Seele hört im Sehen.“ Unter diesem Titel können sich Besucher in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Allagen am Sonntag,4. Januar, ab 17 Uhr über ein Konzert freuen. Sopranistin Nadja Dust aus Völlinghausen und Organist Daniel Tappe aus Lippstadt werden festliche Musik zur Weihnachtszeit und zum Hochfest Heilige Drei Könige zu Gehör bringen. Neben traditionellen Weihnachtsliedern erklingen dabei auch Werke von Johannes Sebastian Bach, Händel, Vivaldi und den Romantikern Peter Cornelius und Max Reger.

Umfangreiche Ausbildung

Nadja Dust, die bereits durch zahlreiche Auftritte im heimischen Raum bekannt ist, ließ ihre Stimme bei Jana Stehr Westtönnen (Sopran Gesangsunterricht) und Christine Daus Lippstadt (Sängerin und Gesangspädagogin) ausbilden. Als gelernte Verwaltungsbeamtin und Sängerin aus Leidenschaft konnte die Sopranistin, die aus Niederbergheim stammt, das ursprüngliche Hobby nach ihrer vierjährigen Ausbildung mit dem C-Examen für Kirchenmusik des Erzbistums Paderborn abschließen. Daniel Tappe, in Anröchte geboren, studierte mit einem Stipendium in Ohio in den USA, Orgel, historische Tasteninstrumente und Musikgeschichte sowie in Hannover an der Musikhochschule. 2009 absolvierte er das Konzerntexamen für die Orgel.

Danach arbeitete Daniel Tappe als Organist und Orgelsachverständiger in China, bis ihn gesundheitliche Gründe 2013 wieder in die alte Heimat zurückbrachten. Der selbstständige Kirchenorganist und Cembalist lebt jetzt in Lippstadt. In der Völlinghauser Pfarrkirche lernte der Organist während eines Konzertes die Sopranistin Nadja Dust kennen. Zusammen beschlossen die Beiden ein gemeinsames Konzert mit weihnachtlicher Musik zu organisieren. Bei freiem Eintritt sind alle Musikliebhaber aus der Umgebung herzlich willkommen, um in Ruhe eine schöne, entspannte und abwechslungsreiche musikalische Stunde zu erleben.