Feinstaub übersteigt Grenzwert

Warstein..  Das frühlingshafte Wetter ließ gestern die Feinstaubwerte am Rangetriftweg in die Höhe steigen. Nach Angaben des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) stieg der Durchschnittswert der zurückliegenden 24 Stunden bis zum Mittag auf 65 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Der Grenzwert von 50 Kubikmetern darf nur an 35 Tagen im Jahr überschritten werden. Um 14 Uhr lag die Warsteiner Messstation damit vor allen anderen in Nordrhein-Westfalen

Viele Überschreitungen im Frühjahr

Die gesamte Woche über wurden im Messcontainer am Rangetriftweg erhöhte Feinstaubwerte festgestellt. So wurden am Dienstag 59 Mikrogramm gemessen, am Montag (44) und Donnerstag (48) blieb Warstein jeweils nur knapp unter dem der Grenzwert.

Schon im vergangenen Jahr waren die meisten Überschreitungstage im Frühjahr angefallen. Windarme Wetterlagen, wie sie für diese Jahreszeit typisch sind, fördern die Feinstaub-Konzentration, weil die Partikel nicht weitergeweht werden.