Erhöhte Unfallgefahr durch Überflutung

Erwin Koch zeigt die Stelle, an der der Ablauf auf der Kreuzstraße nicht funktioniert. Bildet sich eine so große Pfütze, kann es schnell zu Unfällen kommen.
Erwin Koch zeigt die Stelle, an der der Ablauf auf der Kreuzstraße nicht funktioniert. Bildet sich eine so große Pfütze, kann es schnell zu Unfällen kommen.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Starke Pfützenbildung bei Regen an Kreuzstraße. Straßen NRW plant Kanalsanierung in den nächsten Monaten

Warstein..  Es staut sich auf der Straße von Warstein Richtung Suttrop. Allerdings schlängelt sich kein Verkehrsstau mit hupenden Autos über die Schienen und dann am Supermarktparkplatz vorbei, sondern hier staut sich Wasser.

Durch starken Regenfall entsteht kurz vor der Einfahrt zum Parkplatz regelmäßig eine Pfütze, die teilweise bis auf den Gehsteig reicht. Für Erwin Koch, Bauauschussvorsitzender, kein tragbarer Zustand. „Die Motorradfahrer stehen da teilweise im Wasser. Die Unfallgefahr ist dabei sehr hoch.“

Problem seit Jahren bekannt

Doch wo liegt das Problem? Eigentlich befindet sich ein Wasserablauf direkt an dieser Stelle. Die Stadt lasse die Abläufe regelmäßig reinigen, so Koch. Er wundert sich, dass nach mehreren Jahren noch nichts passiert sei, um das Problem zu beheben, obwohl dieses doch bekannt sei. „Zuständig ist da Straßen NRW, weil nicht der Ablauf kaputt ist, sondern im Kanal etwas nicht stimmt. Ich würde anregen, das Problem gleich bei der nächsten Baustelle zu beheben, die absehbar in diesem Jahr noch hier für Verkehrschaos sorgen wird“, so Erwin Koch.

Er meint die Sanierung des städtischen Verbindungskanals von der Brauerei zur kommunalen Kläranlage. Jawad Kajed, Ingenieur der Stadtwerke, kennt das Problem. „Wir sind dafür nicht zuständig. Beides wird unabhängig voneinander saniert.“ Das bestätigt auch Oscar Faneca Santos von Straßen NRW. Das Problem sei ihm bekannt. In naher Zukunft sei an dieser Stelle eine Deckenerneuerung geplant.

Während dieser Bauarbeiten soll auch die Kanalleitung saniert werden, um eine weitere Stauung des Wassers zu verhindern. Wann die Deckenerneuerung genau in Angriff genommen werden soll, konnte er aber noch nicht sagen: „Anfang diesen Jahres ist der Beginn der Bauarbeiten geplant.“