Einsatz für Verein und Schützenhütte mit Orden belohnt

Altenrüthen..  Auch, oder gerade weil ihre Regentschaft so kurz war, genossen Ralf und Claudia Schulte-Steffens, die erst am vergangenen Samstag zum Königspaar des Schützenvereins Altenrüthen wurden, das Schützenfest besonders. Höhepunkte waren der Festabend mit Ehrungen am Mittwoch sowie besonders der Festumzug zu ihren Ehren an Christi Himmelfahrt. Dabei jubelten zahlreiche Zuschauer König und Königin, die in einer cremefarbenen Robe glänzte, sowie ihren Hofdamen zu.

Aussicht auf lange Schützenkarriere

Grund zur Freude hatten besonders zwei Schützen: Offizier Michael Müller und Geschäftsführer Daniel Schirk erhielten den Orden für Verdienste des Sauerländer Schützenbundes für ihren langjährigen Einsatz zum Wohl des Vereins. „Auf dich ist Verlass“, lobte Bernhard Adams, Kreisoberst und amtierender Oberst des Schützenvereins in Vertretung für König Ralf Schulte-Steffens, Michael Müller, den er „am Anfang einer langen Schützenkarriere“ sah. Schon von Kindesbeinen habe Daniel Schirk mitbekommen, was das Schützenwesen auszeichne, bis er schließlich selbst Geschäftsführer des Vereins wurde. „Ich hoffe, dass diesem Orden viele weitere folgen werden“, spornte Adams Schirk zu weiterem Einsatz an.

Vereinsintern mit dem Orden für besondere Verdienste geehrt wurden Andre Lips, Walter Falkner, Andre Kettler, Michael Bentler und Niklas Rodehüser für ihren Einsatz gerade beim Umbau der Schützenhütte.

Zum Festauftakt stand außerdem die Ehrung langjähriger Mitglieder an. Für stolze 60 Jahre im Verein heftete Königin Claudia Schulte-Steffens Alex Hötte und Otto Hinzmann den Orden an. 50 Jahre den Altenrüthener Schützen die Treue halten Rolf Gockel, Wolfgang Schulte und Werner Schulte-Hötte, während dies bei Günther Schreiber, Norbert Fechner, Wilhelm Blecke und Reinhard Bödger seit 40 Jahren der Fall ist. 25 Jahre dabei sind Ludwig Bolley und Klaus Müller.