Einkaufszentrum auf dem StimmStamm

Stimmstamm. Mit der Neuen Mitte in Warstein ist er gescheitert und auch in Meschedes Stadtzentrum verzögern sich die Planungen für ein Einkaufszentrum, doch Hubert Bövingloh gibt nicht auf. „Wir schaffen stattdessen nun ein gemeinsames Einkaufserlebnis für beide Städte auf dem Stimmstamm“, kündigte er an, „die Lage ist optimal.“ Mit den neuen Eigentümern der Traditionsgaststätte war er sich schnell einig. „Die dort geplante Gastronomie ist eine perfekte Ergänzung für das vorgesehene Einzelhandelsangebot“, sagte Bövingloh. Den Schwerpunkt will er auf hochwertige Mode-, Schuh- und Lifestyle-Geschäfte legen. „Outdoor-Kleidung wird besonders stark vertreten sein“, hofft er auf viele Wanderer, die sich vor einer Tour zum Lörmecketurm eine neue Ausrüstung besorgen.

Mit dem Einkaufszentrum am Stimmstamm treten Warstein und Meschede in Konkurrenz zum geplanten Outlet-Center in Werl (FOC). Die beiden Bürgermeister begrüßen daher die Pläne: „Wenn sich das FOC schon nicht verhindern lässt, blasen wir nun immerhin zur Attacke.“