Eine Feuerwehr zum Anfassen

Warstein..  Nachdem der Stadtfeuerwehrverband Warstein öffentlich bekundete, sich in der äußeren Darstellung künftig neu positionieren zu wollen (wir berichteten), haben die Verantwortlichen des Löschzuges Warstein dieses Vorhaben nun auch auf den bevorstehenden „Tag der offenen Tür“ übertragen. Ein Novum erwartet die Besucher, die am Spargelsonntag (3. Mai) an der Feuerwehrwache Warstein vorbeischauen.

„Feuerwehr zum Anfassen für Groß und Klein“ – unter diesem Motto locken die Brandbekämpfer der Kernstadt diesmal Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu sich. Von 11 bis 18 Uhr werden nämlich „Mitmachen und selbständiges Ausprobieren“ ganz groß geschrieben. „Die Aktivität soll an diesem Tag im Mittelpunkt stehen. Dadurch wollen wir erzielen, dass der Besuch jedes Einzelnen zu einem wahren Erlebnis wird“, bekräftigt Christian Risse, Vorsitzender des Stadtfeuerwehrverbandes.

Denn erstmals können Groß und Klein buchstäblich selbst in die Rolle des Feuerwehrmannes schlüpfen – sprich in berufsüblicher Kleidung in Aktion treten. Neben einer kurzen Rundfahrt mit dem Löschfahrzeug und einer Löschübung, bei der sich die Mitmachenden während einer Brandsimulation behaupten müssen, wartet auf sie zudem noch ein Technik-Parcours. Geschicklichkeit ist gefordert, wenn es unter anderem darum gehen wird, einen Tischtennisball mittels technischem Gerät zu transportieren.

Keine Kosten und Mühen hat die Freiwillige Feuerwehr Warstein indes gescheut, diesmal sogar einen zweiten, großen Aktionsblock auf die Beine zu stellen. „Wir wollen zeigen, dass die Feuerwehr auch vernetzt ist mit anderen“, erklärt Christian Risse und ist mächtig stolz darauf, unter dem Motto „Helfer helfen Helfern“, wichtige Partner gewonnen zu haben, die dazu beitragen, das Event an der Wache noch facettenreicher und informativer zu gestalten.

Überschlag-Simulator

Dank der Unterstützung der Motorsportfreunde Warstein dürfen sich die Besucher auf einen Überschlagsimulator des ADAC freuen. Darüber hinaus wird das Deutsche Rote Kreuz vertreten sein, an deren Stand die Möglichkeit besteht sich einem kostenlosen Gesundheitscheck (Messung des Blutzuckerspiegels und des Blutdrucks) zu unterziehen, einen Rettungswagen zu besichtigen und sich täuschend echte „Wunden“ aufschminken zu lassen.

Für das leibliche Wohl ist während des siebenstündigen Spektakels an der Feuerwehrwache bestens gesorgt. Auch eine Tombola mit tollen Präsenten wird es geben.