Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Soest..  Dank eines aufmerksamen Zeugen ist es der Polizei am Dienstag gelungen, zwei Einbrecher im Soester Norden festzunehmen. Gegen 15.30 Uhr meldete sich ein Mann bei der Polizei, der im Bereich Rilkeweg/Regenhertzweg auf vier verdächtige Männer aufmerksam geworden war. Diese waren dabei, in ein Einfamilienhaus einzubrechen und hatten bereits eine Tür zu dem Haus aufgehebelt. Der Zeuge hielt am Telefon den Kontakt zur Leitstelle der Polizei, so konnten uniformierte und zivile Beamte an den Tatort herangeführt werden.

Zu Fuß geflüchtet

Als die vier Tatverdächtigen auf dem Weg zu ihrem Fahrzeug waren, trafen die ersten Streifenwagen ein. Beim Anblick der Polizei flüchteten die Männer zu Fuß in unterschiedliche Richtungen. Ein Täter konnte nach kurzer Flucht festgenommen werden. Das Fahrzeug der Männer wurde sichergestellt.

Das Wohngebiet im Soester Norden wurde abgeriegelt, ein Hundeführer entsandt und ein Polizeihubschrauber aus Dortmund angefordert. Ein weiterer Tatverdächtiger wurde hinter einem Gartenhaus im Grimmelshausenweg entdeckt. Dort spürte ihn Diensthündin Rumba auf.

Fahndung ergebnislos

Die Fahndung nach den weiteren zwei Tätern wurde gegen 20.30 Uhr ohne Ergebnis abgebrochen. Bei den Festgenommen handelte es sich um zwei Männern aus Serbien im Alter von 25 und 31 Jahren ohne festen Wohnsitz in Deutschland. Sie werden mit einem Dolmetscher zu der Tat im Rilkeweg, sowie weiteren Wohnungseinbrüchen vernommen.

Die Polizei weist noch einmal darauf hin, wie wichtig Hinweise aus der Bevölkerung sind, um Täter auf frischer Tat festnehmen zu können.