Ein Toter und zwei Schwerverletzte am ersten Weihnachtstag

Ein Toter und zwei Schwerverletzte am ersten Weihnachtstag nach einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 536 zwischen Oestereiden und Kellinghausen.
Ein Toter und zwei Schwerverletzte am ersten Weihnachtstag nach einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 536 zwischen Oestereiden und Kellinghausen.
Foto: Polizei Soest
Was wir bereits wissen
Schlimmer Verkehrsunfall am ersten Weihnachtstag im Raum Rüthen im Kreis Soest. Ein Mann starb, zwei Frauen mussten schwer verletzt in eine Spezialklinik.

Rüthen.. Tragischer Verkehrsunfall am ersten Weihnachtstag gegen 11.40 Uhr auf der Landstraße 536 zwischen Oestereiden und Kellinghausen. Wenige Stunden später erlag eines der Opfer seinen Verletzungen in einem Lippstädter Krankenhaus.

Das 53-jährige Todesopfer aus Rüthen war mit seiner 20-jährigen Tochter in seinem Volvo auf der L 536 unterwegs. Eine 24-jährige Frau, die bei starkem Regen mit ihrem Pkw von Kellinghausen in Richtung Oestereiden fuhr, verlor in einer Kurve die Gewalt über ihren Seat. Beim Gegenlenken geriet sie nach Polizeiangaben in den Gegenverkehr und stieß frontal mit dem Volvo des Rütheners zusammen.

Nach Bielefeld in die Spezialklinik

Die beiden Frauen wurden mit Rettungshubschraubern in Kliniken nach Dortmund bzw. Bielefeld geflogen. Der Mann wurde schwer verletzt in ein Lippstädter Krankenhaus gebracht. Hier starb er kurz darauf.

Die L 536 war zwischen Oestereiden und Kellinghausen für die Dauer der Rettung- und Bergungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt. Die Staatsanwaltschaft Arnsberg beauftragte einen Gutachter mit der Rekonstruktion des Unfallgeschehens. (red)