Ein Gefühl der Verantwortung entwickeln

Warstein..  Zur Beteiligung an der bewährten „Aktion Saubere Landschaft“ sind auch in diesem Frühjahr alle Bürger aufgerufen. Die Aktiven sammeln im gesamten Stadtgebiet ein, was im Laufe der Zeit achtlos weggeworfen wurde und so zum Beispiel an Böschungen, Straßenrändern und Grünflächen zu finden ist. Als stadtweiter Termin ist Samstag, 21. März, vorgesehen. Die Schulen im Stadtgebiet starten bereits einen Tag vorher am Freitag, 20. März.

Jeder Bürger kann am gemeinsamen Aktionstag einen Beitrag für ein ansehnliches Stadtbild und für den Schutz der Umwelt leisten. Sei es vor der eigenen Haustür, in den Grünanlagen oder verschmutzten Ecken in der Umgebung. Es ist im Interesse aller, dass unachtsam Entsorgtes wegkommt: Zigarettenschachteln, Flaschen, Verpackungen von Süßigkeiten und Fastfood, Altreifen, etc.

Änderung des Verhaltens

Aber es geht bei der Aktion um mehr: Es geht darum, ein Gefühl der Verantwortung zu entwickeln und auch Verhaltensänderungen zu bewirken.

Der Aktionstag will anregen, ins Gespräch zu kommen über Konsum- und Abfallgewohnheiten, denn Umweltschutz beginnt mit dem Verhalten jedes Einzelnen.

Alle Schulen und viele Gruppen und Vereine, die in den vergangenen Jahren bereits aktiv waren, wurden zwischenzeitlich von Bürgermeister Manfred Gödde angeschrieben. Weitere Vereine, Gruppen, Nachbarschaften oder auch Einzelne können sich gerne an der Aktion beteiligen.

Interessierte können sich auch bei den jeweiligen Ortsvorsteherinnen und Ortsvorstehern sowie bei der Abfallberaterin Doris Kühlenborg von der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH (ESG) melden, die als Gesamtkoordinatorin der Aktion im Rathaus tätig ist. Dies sollte möglichst bis zum 10. März geschehen. Doris Kühlenborg ist erreichbar unter 02902/81215. Damit nicht zwei Gruppen im gleichen Bereich tätig werden, ist eine Abstimmung sinnvoll. Außerdem muss geklärt sein, ob und gegebenenfalls wie viele blaue Sammelsäcke zur Verfügung gestellt werden sollten und an welcher zentralen Sammelstelle die Abfälle abgestellt werden.

Kurzfristig anschließen

Treffpunkte und Startzeiten der Gruppen werden einige Tage vor dem Aktionstag veröffentlicht und es weiteren Interessierten ermöglichen, sich kurzfristig Gruppen anzuschließen. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass sich viele für die gute Sache engagieren. Die Motivation und Tatkraft der Beteiligten wird auch in diesem Jahr das Stadtgebiet Warstein ein Stück lebens- und liebenswerter machen.