Ehrenamtliche mit einbinden

Warstein..  Mit dem Start des neuen Tourismus- und Stadtmarketing-Experten wird man den Bereich anders aufstellen, betonte Bürgermeister Manfred Gödde als Vorsitzender in der Jahreshauptversammlung von Warstein Touristik e.V.. Die „Ära Wolfgang Heppekausen“ klinge aus; sobald der Haushalt genehmigt worden sei, werde die neue Stelle ausgeschrieben.

Zusammenarbeit mit Brauerei

Wichtig sei und bleibe die Zusammenarbeit mit der Brauerei, denn, so Gödde: „Wir werden als eins gesehen“. Und: Bei der Neuaufstellung des Stadtmarketings müssten auch die Ehrenamtlichen eingebunden werden.

Andreas Pieper blickte auf die Zeit bis zur Stellenbesetzung: „Wer macht das operative Konzept, bis der Neue da ist?“

Der Prospektbestand, erläuterte der Vorstand, soll zunächst noch genutzt werden. Christoph Schmitt-Nüse wünschte sich ein Baukasten-System für Mehrtages-Angebote – und das im Internet. Und zwar kurzfristig. Die Nachfrage sei da, wisse er von Anrufen beim (eigentlich nicht zuständigen) „Verkehrs- und Gewerbeverein“.

Das Internet solle man nicht außen vor lassen, doch die Haupt-Zielgruppe im Sauerland seien die „Best Ager“, die „herkömmlich“ angesprochen werden möchten, betonte zugleich Wolfgang Heppekausen.

Manfred Gödde schlug vor, sich mit den heimischen Werbeagenturen in Verbindung zu setzen, damit diese Vorschläge machen könnten. In rund sechs Wochen werde man sich dann nochmals treffen, um über die Ideen zu beraten.