Dorfverein als Bindeglied für Altenrüthen

Altenrüthen..  Die Gründung eines Dorfvereins für Altenrüthen will Ortsvorsteher Claus Wiegelmann-Marx auf den Weg bringen. Dieser könnte Aktivitäten koordinieren und/oder organisieren, die nicht ursächlich in die Zuständigkeit eines einzelnen Vereins im Dorf (Schützen, Sportverein, Frauengemeinschaft etc.) fallen. Hier ist bislang die oft beschworene Dorfgemeinschaft gefordert. Beste Beispiele waren 2014 die Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ und der Weihnachtsmarkt, der maßgeblich von der Mutter des Ortsvorstehers, Hildegard Wiegelmann-Marx, organisiert wurde. Auch wäre ein Dorfverein gut geeignet, um über die Verwendung der Preisgelder bzw. Erlöse mit zu befinden. Ebenfalls eine Aktion, die aktive Bürger aus dem Dorf auf die Beine gestellt hatten, war der Heimatnachmittag.

Morgen Versammlung

Die Idee eines Dorfvereins soll bei einer Dorfversammlung vorgestellt und diskutiert werden, zu welcher der Ortsvorsteher für den morgigen Donnerstag um 20 Uhr in den Saal der Braustube einlädt. „Gemeinsame Aktivitäten aller Dorfbewohner sind für den Zusammenhalt im Ort von großer Bedeutung“, betont Claus Wiegelmann-Marx. Wie diese in Zukunft noch besser gestaltet werden könnten, darüber solle an diesem Abend auf breiter Basis diskutiert werden. Vorab gibt es einen Rückblick auf Dorfwettbewerb und Weihnachtsmarkt.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE