Die letzten Kriegstage in Kallenhardt

Kallenhardt..  „Kallenhardt und das Ende des Zweiten Weltkriegs “ heißt es am heutigen Freitag im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vereins für Heimatpflege und Brauchtum Kallenhardt, die um 20 Uhr im Alten Rathaus beginnt.

In einem Eingangsreferat wird Kustos und Kallenhardts Organist Dietmar Lange auf die Geschehnisse in den Apriltagen des Jahres 1945 eingehen, in deren Rahmen Kallenhardt am 6. April 1945 von den alliierten Streitkräften eingenommen wurde. Dabei wird der historische Hintergrund der letzten Kriegstage im Sauerland dargestellt, ehe anhand von Chroniken auf die besonderen Geschehnisse in der Bergstadt Bezug genommen wird.

Wichtiges Kapitel der Geschichte

Im Anschluss daran erhoffen sich die Verantwortlichen die ein oder andere Erinnerung von Zeitzeugen oder aus Erzählungen, damit ein möglichst umfassendes Bild dieses wichtigen Kapitels Kallenhardter Geschichte entsteht. Alle interessierten Heimatfreunde sind dazu eingeladen.