Die besten Vorleser stellen sich der Jury

Warstein..  Sich vor eine große Gruppe zu setzen, und laut vorzulesen – da gehört schon eine Portion Mut dazu: Sieben Schüler der Grimmeschule meisterten diese Aufgabe am Donnerstag aber ganz hervorragend. Beim jährlichen Lesewettbewerb konnte Kevin Kraatz aus der dritten und vierten Klasse am Ende den ersten Platz belegen.

Wiegelmann lobte Engagement

„Ich glaube auch, dass das einen schon Überwindung kostet“, empfing Schulleiterin Ulrike Wiegelmann ihre Schüler in der Turnhalle . Und freute sich daher ganz besonders über das Engagement: Die verschiedenen Klassen und Stufen hatten zunächst einen Sieger ermittelt, der dann antreten durfte, um sich mit den anderen Altersklassen zu messen. Die Texte, altersgerechte Auszüge aus dem Lesebuch, wurden erst am Donnerstag in der Pause verteilt. Einzeln nahmen die Schüler dann vorne an einem Tisch Platz und lasen vor. Eine vierköpfige Jury bewertet sie unter Gesichtspunkten wie Deutlichkeit, Betonung und Lautstärke.

Keine einfache Entscheidung für die Jury. „Es haben alle gewonnen, keine Frage“, eröffnete Ulrike Wiegelmann die Preisverleihung. Zu gewinnen gab es Büchergutscheine und kleinere Sachpreise.

Lara Ahmic (9. Klasse) belegte den zweiten Platz vor Bastiaan Würffel (8. Klasse). Außerdem nahmen Vanessa Bittner (5. Klasse), Dominik Schrey (6. Klasse), Rafael Stockmann (7. Klasse) und Dominik Draht (10. Klasse) teil.