Das lauteste Buffet weit und breit

Belecke..  Die Belecker Sturmtags- Kanoniere trafen sich am Freitagabend zur letzten Vorbereitung für den anstehenden 567. Sturmtag am kommenden Mittwoch. Ab 5 Uhr findet an Stütings Mühle das alljährliche Böllern in Gedenken an die Soester Fehde statt. Alle Bürger sind nicht nur eingeladen, dem Spektakel zuzuschauen (zuzuhören), sondern auch zu einem „rustikalen Sturmtagsfrühstück am Gatter“ von 5 Uhr bis 8.15 Uhr. Die Kanoniere locken mit dem „lautesten Buffet“ mit Kaffee, frischen Brötchen, Rührei und anderen Leckereien. Auf Voranmeldung unter 02902/7262 kann auch ein Sektfrühstück vorbestellt werden.

Vier Neuzugänge

Die insgesamt zwölf Kanoniere freuen sich nach zweijähriger Suche auch über vier Neuzugänge. Mit Klaus-Peter Lange ist erstmals ein Suttroper in den Reihen der Kanoniere, weshalb sie auch auf Gäste aus anderen Ortsteilen hoffen. Dieser hat bereits den Böllerschein. Henrik Schroeck, Benjamin Stark und Till Schenuit müssen sich noch der theoretischen und praktischen Böller-Prüfung unterziehen.

Diese werden sie entweder in der Hochschule in Wittgenstein oder aber bei der Firma Faconia ablegen, bevor sie den amtlichen Böllerschein bei der Polizei beantragen können. Bis zu ihrem 21. Lebensjahr müssen die Böller-Rekruten allerdings noch „betreut böllern“.

Die Kanoniere bedienen sich eines großen Equipments, bestehend aus fünf kleinen Kanonen, einer großen Kanone und den dazugehörigen Salutböllern. Zu hören sind alle am Mittwochmorgen.