Brutaler Streit zwischen zwei Schülern in Lippstadt

Polizei und Notarzt waren an der Pestalozzischule Lippstadt im Einsatz. Symbolfoto: Dietmar Wäsche
Polizei und Notarzt waren an der Pestalozzischule Lippstadt im Einsatz. Symbolfoto: Dietmar Wäsche
Foto: Dietmar Wäsche
Was wir bereits wissen
Einen brutalen Streit haben sich am Morgen zwei Schüler in der Pausenhalle der Lippstädter Pestalozzischule geliefert. Das Gerangel endete mit dem Aufschrei des älteren, 17-jähriger Schülers, der einen starken Schmerz im Oberarm verspürte. Sein Konkurrent (15) bestritt später, dass er ein Messer gezückt habe.

Lippstadt.. Der 15-jährige Streithahn machte gegenüber der Polizei zum Ablauf der Auseinandersetzung keine konkreten Angaben. Indizien für einen Messerstich, sprich die Tatwaffe, fanden die Beamten bei ihm nicht.Trotzdem wird gegen den 15-Jährigen wegen schwerer Körperverletzung ermittelt. Eltern, Lehrer und Sozialarbeiter sollen den Tatverdächtigen bis auf weiteres psychologisch in Obhut nehmen.

Ein Notarzt versorgte am Tatort den verletzten 17-jährigen Schüler. Anschließend wurde im Krankenhaus die vier Zentimeter tiefe Schnittwunde an seinem Oberarm genäht.