Björn Bräker erhält weitere vier Jahre das Vertrauen

Allagen..  Die Proben waren beim Spielmannszug Allagen im vergangenen Jahr ein viel diskutiertes Thema: „Wir hatten immer wenig Beteiligung, wir haben mit einem Schritt nach vorne gleich wieder zwei zurück gemacht“, erklärt Übungsleiter Julian Melcher. Nun sollen im nächsten Jahr zwar weniger Proben stattfinden, aber die sollen dafür gut besucht und intensiver gestaltet werden, um den entsprechenden Erfolg zu erzielen. Auch ein Probewochenende im April ist in Planung.

Erster Vorsitzender Björn Bräker begrüßte zahlreiche aktive und auch passive Mitglieder zur Generalversammlung im „Don Camillo“ und übergab das Wort an Schriftführerin Sabrina Wirth, die das Jahresprotokoll verlas und auf die wenige Beteiligung bei einigen auswärtigen Schützenfesten hinwies und dass es dies zu ändern gilt. Durch das gute Spendenaufkommen und das gute Wirtschaften in den vergangen Jahren, wird es für das Jahr 2015 möglich sein, für alle Musikerinnen und Musiker neue Uniformen anzuschaffen.

Nadel vom Volksmusikerbund

Für zehn Jahre Mitgliedschaft im Spielmannszug Allagen erhielten Jill Brumma und Julian Melcher eine Urkunde und eine Nadel vom Volksmusikerbund. Zudem bekamen Manuel Müller und Dominik Schnöde für die Ausbildung der Trommler und der Flötisten ein kleines Präsent des Vorstandes überreicht, um ihnen für ihr Engagement zu danken. Nochmals vier Jahre vertrauen die Musiker dem ersten Vorsitzenden Björn Bräker: Einstimmig wurde er erneut zum Vorsitzenden des Spielmannszuges gewählt. Auch der 2. Major Tobias Münstermann wurde einstimmig für drei Jahre wiedergewählt. Die zweite Vorsitzende Mareike Paplowski kann aus privaten Gründen das Amt nicht weiter bekleiden und für die verbleibenden zwei Jahre wurde ein neuer Kandidat für das Amt gesucht. Dominik Schnöde wurde der Versammlung vorgeschlagen und wurde einstimmig für die restlichen zwei Jahre in den Vorstand gewählt. Im Anschluss hatte der Jugendvorstand das Wort: „Wir haben momentan sechs Jugendliche im Verein, davon sind noch fünf in Ausbildung“, erklärte Philip Münstermann. Der Ausflug nach Willingen brachte viel Spaß für alle: Sommerrodelbahn und Schwimmbad sorgte bei den Kleinsten für viel Begeisterung.

Tag der offenen Tür geplant

Am Ende der Versammlung wurden die beiden Solisten für den Zapfenstreich bestimmt: Björn Bräker und Dominik Schnöde werden auch 2015 diese Aufgabe übernehmen. Das traditionelle „Wecken“ am Schützenfest-Montag wird in diesem Jahr ein wenig umstrukturiert, da sich die Wohnsituation in Allagen zunehmend ändert.

Um die Nachwuchsausbildung zu fördern, veranstaltet der Spielmannszug auch in diesem Jahr wieder einen Tag der offenen Tür und wird sich auch an der Ferienspaß Aktion im Sommer beteiligen, um mehr Kinder und Jugendliche für die Musik zu begeistern.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE