Bilsteintal startet mit Plan für Sanierung

Warstein..  Der Verein Bilsteintal e.V. wendet sich mit einem Antrag an den Rat der Stadt, um die Sanierung des Gebäudes der Alten Jugendherberge auf den Weg zu bringen. Das Erdgeschoss soll dabei für den Verkauf von Eintrittskarten und den Museumsshop genutzt werden. Das 1. und 2. Obergeschoss ist in dem Konzept als Museum vorgesehen. Der Gedanke: Die Besucher kommen mit frischen Eindrücken des Höhlenbesuches im 2. Obergeschoss der ehemaligen Jugendherberge an und können dann abwärts gehend weitere Informationen bekommen. Das Dachgeschoss stünde damit für Sonderausstellungen oder auch Versammlungen zur Verfügung. Zudem gibt es dort Lagerräume.

Barrierefreiheit schaffen

Zur Barrierefreiheit und als zweiter Fluchtweg sieht das Konzept den Einbau einer gradläufigen Treppe mit Treppenlift vor. Mit der Maßnahme möchte der Bilsteintal-Verein die Potenziale besser ausnutzen können: „Bisher wird das reichhaltige Angebot des Tales kaum genutzt, bzw. ist es dem Besucher selbst überlassen, die Angebote des Tales zu suchen und zu nutzen. Einzige Ausnahme: Die Bilsteinhöhle, die nur im Rahmen von Führungen betreten werden darf“, heißt es dazu in den Unterlagen.