BG will auf Wünsche der Bürger hören

Warstein..  Frischen Wind möchte die BG Warstein – allen voran Vorsitzende Elisabeth Wiese – in das in den vergangenen Jahren ermüdete Vereinsleben der Wählergemeinschaft hineinbringen und zugleich die Attraktivität Warsteins mit neuen Ideen beleben. Zu diesem Zweck wird die Vereins-Chefin nun ein so genanntes „Stützpunkttreffen“ für die Kernstadt Warstein aus der Taufe heben. Am Mittwoch, 8. April, lädt sie alle interessierten Bürger zu einer unverbindlichen Zusammenkunft ein.

Junge Teilnehmer erwünscht

„Jeder ist willkommen. Besonders würde ich mir wünschen, dass viele junge Leute der Einladung folgen. Die Jugend vor Ort kommt politisch viel zu kurz – etwa bei der Fragestellung, was man in Warstein bewegen sollte, wären uns ihre Wünsche, Anregungen und vielleicht sogar schon konkreten Themenvorschläge sehr wichtig“, betont Wiese.

Der lockere Meinungsaustausch wird zudem von einem zuvor arrangierten Museumsbesuch abgerundet. Interessierte, die an dem Stützpunkttreffen teilnehmen möchten, treffen sich daher um 17 Uhr am Haus Kupferhammer. Anschließend geht es dann zum Hotel Lindenhof, wo die gemeinsame Gesprächsrunde im Fokus stehen wird. Den Gästekreis komplettieren werden Bürgermeister Manfred Gödde sowie BG-Kreisvorsitzender Gert Brune.

Zweiter Termin im Möhnetal

Elisabeth Wiese: „Ich hoffe auf eine rege Teilnahme. Es geht keineswegs nur um unseren Verein, sondern um eine langfristige Aufwertung unserer Stadt.“ Ein Stützpunkttreffen speziell für das Möhnetal wird es im Sommer geben. Die genaue Terminierung hierfür erfolgt noch.