Betrunkener Unfallfahrer

Möhnesee..  Ein 27-jähriger Mann aus Möhnesee ist in der Nacht zu Samstag mit seinem Nissan am Südufer zwischen Delecker Brücke und dem Abzweig Torhaus von der Fahrbahn abgekommen, der sich anschließend überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Ein Zeuge hatte das Auto bemerkt und den 27-Jährigen am Unfallort angetroffen. Dieser gab an, dass Polizei und Rettungsdienst bereits verständigt seien, jedoch eine Stunde bis zum Eintreffen angekündigt hatten. Der Zeuge fuhr weiter, informierte jedoch kurze Zeit später gegen 1.30 Uhr die Polizei.

Zu Fuß nach Hause

Beim Eintreffen der Beamten war ein Abschleppunternehmen am Ort, ein Angestellter berichtete, dass der Fahrer des Nissan in den Wald gelaufen sei. Daraufhin suchte die Polizei mit Hilfe der Feuerwehr das Waldgebiet ab. Es bestand die Gefahr, dass der Fahrer schwer verletzt und verwirrt im Wald lag. Nachdem die Suche ergebnislos abgebrochen wurde, meldete sich der 27-jährige Unfallfahrer aus Möhnesee gegen 3.30 Uhr bei der Polizei. Er gab an, vor dem Unfall einem Reh ausgewichen zu sein. Er wäre dann zu Fuß nach Hause gegangen. Bei seiner Aussage stand der Mann unter Alkoholeinfluss. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter 02921/91000.