Beste Taube mit 73 km/h unterwegs

Warstein..  Aufgrund der schlechten Wetterlage mit teils schweren Gewittern konnte der sechste Preisflug der Brieftaubenreisevereinigung Warstein nicht wie geplant in Regensburg-Neutraubling gestartet werden. Daher entschieden die zuständigen Flugleiter, die Strecke zu verkürzen und starteten die Tauben in Altdorf bei Nürnberg. Nachdem der Himmel aufgeklart war, konnte um 8.45 Uhr der Start für die 1292 Tauben aus dem Raum Warstein und Umgebung freigegeben werden.

Die schnellste Taube erreichte um 13.13 Uhr und 28 Sekunden den Heimatschlag bei Michael Kemper in Echtrop. Das zweijährige Männchen legte dabei die etwa 320 Kilometer lange Strecke mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 73,4 Stundenkilometern zurück.

Die ersten dreißig Plätze des Wettfluges belegten folgende Züchter:
1./15. Michael Kemper, Echtrop
2./9./13./14./16./20. Jörg, Marco und Jonas Cordes und Franz-Josef Rubarth, Allagen
3./23. Ferdi Nübel & Niklas & Marvin Camps, Stockum
4./5. Franz & Jacqueline Senger, Bestwig
6. Gerd, Carsten und Simone Treptow, Sichtigvor
7./8./29. Peter & Sascha Mimberg, Oberbergheim
10. Kunibert Linnemann, Kallenhardt
11./21. Erich & Jonas Piontek, Warstein
12. Manfred Gödde, Warstein
17./27. Werner, Andreas, Petra und Lukas Mimberg, Belecke
18./28. Werner Remmert, Altengeseke
19. Franz Böhmer, Niederense
22. Franz-Josef Fach, Altengeseke
24. Pascal Köster, Elpe
25. Adam Nübel, Altengeseke
26. Dieter Bürger & Bernd Cramer, Sichtigvor
30. Hans-Ulrich Funke, Olsberg