Das aktuelle Wetter Soest 9°C
Fußball-Oberliga

Benedikt Schiller wechselt als Leihspieler vom SV Lippstadt zum SuS Westernkotten

01.07.2012 | 19:29 Uhr
Benedikt Schiller wechselt als Leihspieler vom SV Lippstadt zum SuS Westernkotten
Benedikt Schiller (vorne mit Leibchen) wird vom SV an den SuS Westernkotten ausgeliehen. Foto: Hartwig Sellmann/WNM

Lippstadt.  Fußball-Oberligist SV Lippstadt leiht Nachwuchstalent Benedikt Schiller aus Oestereiden an den Landesliga-Nachbarn SuS Westernkotten aus. Der 21-Jährige soll dort Spielpraxis sammeln nach diversen Verletzungsproblemen in der vergangenen Saison.

Benedikt Schiller (21) hat seinen Vertrag beim Fußball-Oberligisten bis 2014 zwar verlängert, er wird in der kommenden Saison jedoch an den SuS Bad Westernkotten ausgeliehen. Dort soll der talentierte Offensiv-Allrounder aus Oestereiden nach zahlreichen Verletzungen wieder Fuß fassen. Der Wechsel ermöglicht Schiller die Chance, die nötige Spielpraxis zu sammeln. Ab 2013 will ihn der SV Lippstadt dann wieder zurück in seinen Kader holen.

SV-Sportdirektor und Trainer Daniel Farke (35) sagt zu dieser Entscheidung:  "Benedikt Schiller ist ohne Zweifel eines unserer größten Offensivtalente und besitzt ein enormes Entwicklungspotenzial. Er ist ein Vollblutfußballer mit einer hundertprozentigen Einstellung und einem Top-Charakter. Leider wurde er in der vergangenen Saison durch verschiedene Verletzungen immer wieder zurückgeworfen, so dass es nur zu ein paar Kurzeinsätzen in der Westfalenliga-Mannschaft reichte."

ZUR PERSON
Benedikt Schiller
Benedikt Schiller

Position: Mittelfeld. Geburtsdatum: 29.03.1991. Beim SV 08: seit 2008. Frühere Klubs: SuS Oestereiden, JSG Erwitte 2000, SV 03 Geseke, SC Paderborn 07

Benedikt Schiller benötige vor allem Spielpraxis, um die Dynamik und die Schnelligkeit  bzw. das Selbstvertrauen für die 1:1-Situationen zurück zu gewinnen, die ihn und seinen Spielstil auszeichnen. Trainer Daniel Farke: "Wir sind gemeinsam mit dem Spieler zu dem Schluss gekommen, dass er die notwendige Spielpraxis am besten beim SuS Westernkotten sammeln kann, da er auf Grund seiner vorhandenen Qualitäten dort sicherlich häufiger zum Einsatz kommen wird als in unserem Oberligakader." Westernkotten schaffte erst im Relegationsspiel gegen Fortuna Herne mit einem 2:1-Sieg den Landesligaverbleib. Der SV Lippstadt scheiterte in der Relegation gegen die SSVg Velbert bekanntlich in zwei Spielen (jeweils 1:2) am Regionalliga-Aufstieg.

(has)



Kommentare
Aus dem Ressort
Steuerschulden waren Motiv für Mord mit Vorschlaghammer
Mordprozess
Ein bestialischer Mord: Ein 63-Jähriger hat im April seine Frau im Schlaf erschlagen. Vor Gericht gab er an, finanzielle Probleme hätten ihn zu der Tat getrieben. Nun muss der Mann lebenslang ins Gefängnis. Bei seinem Schlusswort versagte ihm vor Gericht die Stimme.
Registrierung erfolgt jetzt in Sonderschichten
Flüchtlinge
Es hat tatsächlich geklappt: Die beiden Busse, die Flüchtlinge aus der Notunterkunft in Rüthen zu ihrer bislang nicht erfolgten Registrierung nach Dortmund bringen sollten, wurden nicht nur angekündigt (wir berichteten), sie kamen am Donnerstag auch. Laut Udo Schröder-Hörster vom Regionalvorstand...
Rüthen setzt weiter auf Wirtschaftsförderer
Rüthen.
Bei der 14. Auflage des Rüthener Firmenforums durften der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW) und die Stadt wieder zahlreiche interessierte Unternehmer begrüßen. Gastgeber war dieses Mal die Firma Thöne-Pulverbeschichtung mit Sitz an der Industriestraße Möhnetal.
Ärzte aus Soest behandeln Pfarrer nach Säure-Anschlag
Säure-Attentat
Padre Anselmo Mwang’amba aus Tansania wurde Opfer eines Attentats. Gesicht und Oberkörper wurden mit Säure entstellt. Seit Ende September versuchen die Ärzte im Soester Klinikum, dem Pfarrer die Schmerzen zu nehmen und ihm wieder ein menschlicheres Aussehen zu verleihen.
Frau im Schlaf mit Hammer erschlagen - lebenslang Gefängnis
Mordprozess
Ein 63-Jähriger hat seine Ehefrau mit einem Hammer erschlagen- im Schlaf. Als Motiv gibt der Mann aus Ense (Kreis Soest) seine finanziellen Probleme an. Das Landgericht Arnsberg verhängt eine lebenslange Haftstrafe.
Fotos und Videos
Zwei Tote bei Unfall an der A44
Bildgalerie
Unfall
Warsteiner Kneipennacht grandios
Bildgalerie
Livemusik
Paderborner Fans sind erstklassig
Bildgalerie
Bundesliga
Gladbach siegt in Paderborn
Bildgalerie
Bundesliga