Belecker Männerchor singt und hält zusammen

Generalversammlung am 02.01.15
Generalversammlung am 02.01.15
Foto: Georg Giannakis
Was wir bereits wissen
Auf ein schönes und erfolgreiches 2014 hat der Männerchor Belecke in seiner Generalversammlung zurückgeblickt. Chorleiter Martin Krömer feierte ein kleines Jubiläum.

Belecke..  Mit Stolz kann diese gesangsfreudige Männerschar auf über 150 Jahre Vereinsgeschichte zurück blicken. Denn obwohl die Mitgliederzahl in den vergangenen zwei Dekaden von rund 70 Aktiven auf jetzt nur noch 45 Chorsänger geschrumpft ist, so ist beim Belecker Männerchor ein bedeutendes Merkmal stets geblieben: „Zusammen singen – zusammenhalten“, so könnte der treffende Slogan immer noch lauten.

Den Verbundenheitsgedanken, den die stimmgewaltigen Badestädter im Laufe eines jeden Jahres bei den zahlreichen Proben und Auftritten eindrucksvoll unter Beweis stellen, demonstrierten sie auch auf der diesjährigen Generalversammlung. Gemeinsames Grünkohlessen, gemeinsames Singen; gemeinsame Sitzung – so sah der traditionelle, harmonische Ablaufplan einmal mehr aus. Absolut treffend waren daher die Worte des Vorsitzenden Josef Wüllner, der seinen Jahresbericht mit zwei positiven Adjektiven schmückte. „Schön und erfolgreich – so könnte man das letzte Chorjahr zusammenfassen“, erklärte er sichtlich zufrieden und sprach damit jedem einzelnen Akteur ein großes Dankeschön für die unermüdliche Gesangsleistung aus.

Zum dritten Mal „Konzertchor“

Das Kaffeekonzert in Westönnen und das Leistungssingen in Rheine bildeten dabei die zentralen Höhepunkte in den vergangenen zwölf Monaten. Einfach nur „schön“ – um bei den Worten von Josef Wüllner zu bleiben – war die Teilnahme am Kaffeekonzert in der Börde-Ortschaft anlässlich des 160-jährigen Bestehens des dort ansässigen Männergesangsvereins. Und einen ebenso absolut „erfolgreichen“ Auftritt legten die Herren während der Leistungsprüfung in der im Norden Westfalens gelegenen Stadt ab, bei der sie sich (bereits zum dritten Mal) den Titel „Konzertchor“ holten.

Kleines Jubiläum für Krömer

Vollends glücklich kann daher derzeit Chorleiter Martin Krömer mit dem Können seiner im Altersdurchschnitt von 68 Jahren liegenden und doch stets agilen Gruppe sein. Auf der Mitglieder-Zusammenkunft feierte der dirigierende Frontmann des Belecker Männerchors ein kleines Jubiläum. Fast auf den Tag genau bekleidete er seit zehn Jahren das besagte Amt. „98 Auftritte waren es bis jetzt. Das ist ja schon mal etwas“, schmunzelte er und wurde sogleich mit lautstarkem Beifall seitens der Mitglieder bedacht. „Erst wenn du 25 Jahre dabei bist, bekommst du eine Urkunde“, witzelte Josef Wüllner im Anschluss. Eine Auszeichnung wäre dem Chorleiter aber nicht das Wichtigste gewesen: „Wenn ihr weiterhin zur Chorprobe kommt, dann reicht mir das schon. Mehr will ich gar nicht haben.“

Neben etlichen Proben und einem Chor-Coaching im kommenden Monat stehen wieder besondere Auftritte für die 45 Protagonisten 2015 auf dem Programm. Dazu zählt unter anderem das geistliche Konzert in der St.-Pankratius-Kirche, das am 1. März um 16.30 Uhr stattfindet.