Belecker Botschafter

Bürgermeisterwahl..  Sie geht wieder los: Die Debatte, dass ein Belecker nicht Warsteins Bürgermeister werden kann und darf - allen sei gesagt: Wir Belecker sind seit 1974 auch Warsteiner, die ihre - dennoch - schöne Stadt lieben, ich seit 1963.


Wie es das Tagesgeschehen nun mal will: Warsteins Ex-Bürgermeister Hermann Kroll-Schlüter wurde - war schon lange fällig! - mit der Bürgermeister-Wilke-Medaille geehrt; damit wurde auch Lob und Anerkennung gesagt für sein großes Engagement zum Wohle aller Bürger der Stadt Warstein. Wie dieses Engagement aussah, kann ich mit einem kleinen Beispiel herausstellen: Hermann Kroll-Schlüter war oft als Gastredner bei den Karnevalisten bundesweit unterwegs, als Jugendpolitischer Sprecher des Bundes, da das jetzige Jugendschutzgesetz erst auch mit seiner Hilfe entstanden ist! Zusammen mit seinem Freund Bruno Römer holte er „Promis“ nach Warstein, z.B. die Sportler Hännes Weisweiler und Jupp Derwall, die von der sporttreibenden Jugend umlagert wurden.


Beide Belecker - Hermann Kroll-Schlüter und Bruno Römer - machten Werbung für die Marke Warsteiner, nicht für das damals Belecker Wasser aus der Kaiser-Heinrich-Quelle. Und Brauereichef Albert Cramer hatte seine Freude an seinen beiden Belecker Freunden, die als Werbeträger im ständigen Einsatz waren.


Betty Römer-Götzelmann,
Belecke

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE