Belecke für die Zukunft gemeinsam besser aufstellen

Belecke..  Im neuen Jahr soll nun auch in Belecke mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutiert und erarbeitet werden, wie die Stadt Warstein und ihre Ortschaft Belecke attraktiver gestaltet und für die Zukunft besser aufgestellt werden können. Daher sind alle Beleckerinnen und Belecker am 7. März 2015 zur Auftaktveranstaltung und Mitarbeit beim Bürgerprojekt „Zukunftswerkstatt Belecke“ eingeladen.

Neue Herausforderungen diskutieren

Die Herausforderungen durch die demografische Entwicklung nehmen die Ortsvorsteher zum Anlass, um aktiv mit den Bürgerinnen und Bürgern zu diskutieren, wie die Stadt Warstein und ihre Ortschaften attraktiver gestaltet und für die Zukunft besser aufgestellt werden können. Gestartet wurden diese Projekte zwischenzeitlich in einigen Ortschaften im Stadtgebiet. Aufgrund des 1075-jährigen Stadtjubiläums in 2013 waren sich die Belecker Vereinsvertreter bei der jährlichen Besprechung seinerzeit einig, dieses Bürgerprojekt in 2014 anzugehen.

Und so wurde das Projekt in den letzten Monaten in Belecke mit interessierten Bürgern, Vertretern des Kultur- und Heimatvereins sowie Ratsvertretern und der Ortsvorsteherin unter der Projektbezeichnung „Zukunftswerkstatt Belecke“ gestartet. Die so genannte Lenkungsgruppe hat nun drei für Belecke relevante Themenfelder erarbeitet. Zum einen das Wohlfühlen in Belecke, welches Themen wie Freizeit, Vereine und Kirchen einbindet sowie das Leben in Belecke, dass sich um das Wohnen, die Bildung und den Verkehr kümmert. Arbeiten in Belecke schließt schlussendlich Themen der Industrie, des Handels und des Gewerbes mit ein.

Auf Themen verzichtet

Man verzichtet bewusst auf Themen, die schon an anderer Stelle ausreichend behandelt wurden (z. B. die Geschichte von Belecke) oder nicht so bedeutend für Belecke sind wie für andere Ortschaften (z. B. Tourismus). Im Rahmen der Auftaktveranstaltung, die am Samstag, 7. März, von 14.30 bis 17.30 Uhr in der Neuen Aula in Belecke stattfindet, sollen diese drei Themenfelder vorgestellt werden. Ziel dieses Workshops ist es, Aufgabenstellungen zu erarbeiten, die dann in weiterführenden Arbeitskreisen von interessierten Bürgerinnen und Bürgern ausgearbeitet und in einem definierten Zeitrahmen umgesetzt werden sollen.

Zudem sollen Anregungen und Ideen, für die es bereits konkrete Ansprechpartner und Einrichtungen in Belecke oder in der Stadt Warstein gibt, entsprechend weitergeleitet werden. Auch der Austausch mit den anderen Ortschaften der Stadt Warstein ist vorgesehen.

Entscheidend für den Erfolg des Projektes „Zukunftswerkstatt Belecke“ ist die Beteiligung möglichst vieler Einwohner. Um dies zu erreichen, unternimmt die Lenkungsgruppe zahlreiche Werbemaßnahmen. Neben der Vorstellung des Projektes auf Vereinsversammlungen, sollen Arbeitgeber und die weiterführenden Schulen angesprochen werden. Zudem ist zurzeit ein Flyer in Arbeit, der in den nächsten Wochen als Einladung an alle Belecker Haushalte verteilt wird.

Im Web vertreten

Neben der Überschrift „Zukunftswerkstatt Belecke“ trägt dieses Bürgerprojekt den Untertitel „voneinander – miteinander – füreinander“. „Nur gemeinsam können wir etwas in Bewegung bringen und füreinander da sein“, so die Mitglieder der Lenkungsgruppe.