Auch Saint Pol sur Ternoise plant ein großes Festjahr

Ziemlich hoch gelegt haben die Warsteiner Europafreunde und die Stadt Warstein die Messlatte für die Jubiläumsfeierlichkeiten zu „50 Jahre Städtepartnerschaft“, die in diesem Jahr in St. Pol stattfinden. „Sie wollen versuchen, das Jubiläum in ähnlicher Form durchzuziehen wie wir“, verrät Birgit Wüllner. „Es soll auch verschiedene Veranstaltungen geben im Jahresverlauf.“

Um dieses Programm bekannt zu geben, kommt eine Delegation vom 6. bis 8. Februar nach Warstein. Vom 7. bis 10. Mai fahren die Warsteiner dann zum Gegenbesuch in die französische Partnerstadt. „Es soll auch eine Ausstellung mit Gastgeschenken geben, aber Näheres erfahren wir im Februar.“

Ein weiteres Treffen ist für den 12. bis 14. Juni geplant. Außerdem soll vom 18. bis 20. Dezember ein Weihnachtsmarkt in St. Pol stattfinden. Für die Warsteiner Europafreunde stehen indes in diesem Jahr noch weitere Großereignisse an: Ende August fährt eine Delegation nach Hebden Royd und vom 4. bis 6. September steht der Sachsentag in Wurzen an. „Das größte Heimatfest im Freistaat, 250 000 Gäste werden erwartet.“ Auch der Belecker Männerchor plant zum Sachsentag zu fahren und hat sich um einen Auftritt beworben.

Auch das Jahr 2016 wirft bereits seine Schatten voraus: „Dann haben wir die Ehre, die Engländer zum 20-jährigen Jubiläum hier begrüßen zu dürfen und gleichzeitig die Italiener aus Pietrapaola zum 15-jährigen und die Wurzener zum 25-jährigen Jubiläum. – Dann haben wir drei Jubiläen, die bei uns in Warstein stattfinden.“ Überlegt habe man bereits, dass man im Mai oder Juni 2016 die Partnerstädte, inklusive St. Pol, einlädt und ein großes Multi-Kulti-Fest veranstaltet. „Wir können uns nicht über Langeweile beklagen.“