Angeln in idyllischer Lage am eigenen Fischteich

Belecke..  Immobilien bietet die Stadt Warstein des Öfteren auf ihrer Homepage an, doch diesmal ist es ein eher ungewöhnliches Objekt, für das ein Pächter gesucht wird: Ab sofort ist ein idyllisch am Waldrand im Bereich des Silbkebaches gelegener Angel- und Fischteich an engagierte Naturliebhaber zu pachten. Rund 680 Quadratmeter groß ist die Wasserfläche.

„Wir haben verschiedene Teiche im Wald, die teils für Feuerlöschzwecke vorgehalten werden“, erklärt Alfred Bathe, Sachgebietsleiter Immobilien und Wirtschaftsförderung. Da sich nur wenige hundert Meter vom Fischteich entfernt ein Löschteich im Wald befinde, sei hier der Bedarf abgedeckt.

Daher wolle man den Fischteich, der viele Jahre lang verpachtet war und der vom bisherigen Pächter zurückgegeben wurde, erneut verpachten. „Es wäre zu schade, den Teich zuzuschütten. Daher suchen wir einen neuen Pächter. Und wenn die Stadt auf diese Weise noch ein paar Euro verdienen kann ...“, meint
Bathe.

Da es sich bei dem Teich nicht um ein Genossenschaftsgewässer handelt – im Gegensatz zu einigen Fließgewässern, die durch die Fischereigenossenschaft für die Stadt Warstein vermarktet werden – bietet die Immobilien-Abteilung der Stadt den Belecker Teich selbst an.

Zwar gäbe es schon einige Interessenten, so Bathe, doch entschieden ist noch nichts. „Angestrebt ist aber, eine naturbelassene Nutzung des Teiches.“ Das bedeutet, dass eine Möblierung, eine Bestückung des Teiches mit einer Hütte, nicht angestrebt wird. „Es geht nicht darum, den Waldrand zusätzlich zu möblieren. Man muss aber auch sehen, was für Pachtinteressen vorhanden sind.“