Das aktuelle Wetter Soest 24°C
Allerheilgenkirmes

Soester Allerheiligenkirmes ist einzigartig in Deutschland - Bilanz der Experten

12.11.2012 | 16:37 Uhr
675. Soester Allerheiligenkirmes. Am Sonntagabend, 11.11.2012, endete die Kirmes. Zahlreiche Besucher kamen in die Innenstadt von Soest um die größte Innenstadtkirmes Europas zu besuchen. Foto: Thomas NitscheFoto: Thomas Nitsche

Soest.   Diese Männer kennen sich aus. Sie kommen rum in ganz Deutschland. Hans-Peter Arens ist Präsident des Bundesverbandes Deutscher Schausteller und Marktkaufleute und Thomas Schneider ist Vorsitzender des Schaustellervereins Soester Börde. Ihr aktuelles Urteil über die Soester Allerheiligenkirmes: „Diese Veranstaltung bewegt Menschenmassen. Das ist einzigartig. Das gibt es so kein zweites Mal in Deutschland.“

Für Arens ist die Allerheiligenkirmes in der historischen Soester Altstadt sogar die Nummer eins in Deutschland: „Gemessen an den fünf Tagen kommt da kein anderes Volksfest mit.“ Auch in diesem Jahr waren es wieder deutlich über eine Million Besucher, die sich von der Faszination dieser hochmodernen Kirmes inmitten der alten Stadtmauern haben begeistern lassen.

Nach der „Jahrhundertkirmes“ (Arens) im vergangenen Jahr bei der 674. Auflage, die an fünf Tagen von traumhaftem Wetter begleitet wurde, konnten die Ergebnisse in diesem Jahr nicht ganz mithalten. „Dennoch“, bilanziert Arens, „können wir von einer sehr guten Kirmes sprechen. Es gibt keinen nennenswerten Punkt zu beanstanden.“

Ein Lob hatten die Schausteller-Profis für die Zusammenarbeit mit den Behörden und Institutionen übrig. Thomas Schneider: „Wir sehen alle, was in dieser Stadt geleistet wird, damit dieses außergewöhnliche Volksfest möglich ist. Das ist immer wieder ganz hervorragend.“ Und Hans-Peter Arens ergänzt: „Eine Kirmes unter diesen schwierigen Bedingungen derart professionell zu organisieren - das ist immer wieder sensationell.“

Bilanz von Polizei, Feuerwehr und DRK unspektakulär

Aber nicht nur die Schausteller zogen einen positiven Schlussstrich unter das Spektakel. Auch die Polizei und die beteiligten Ordnungsdienste stellten den Kirmesbesuchern ein gutes Zeugnis aus. „Weitgehend unspektakulär“, bilanzierte etwa Roland Vanderbemden, Leiter der Soester Polizeiwache.

Allerheiligenkirmes-Finale in Soest

Die Feuerwehr Soest war zwar mit insgesamt 150 Kräften im Einsatz und hat 3500 Einsatzstunden geleistet. Eingreifen brauchte sie praktisch nicht. „Wir hatten fünfzehn Einsätze, nichts Großes“, fasste Andreas Matern, Kirmesbeauftragter stellvertretender Leiter der Feuerwehr, die fünf Tage zusammen. Ähnlich auch die Bilanz des Roten Kreuzes. Hier gab es zwar 114 Alarmierungen, aber abgesehen von wenigen Ausnahmen allesamt überschaubare Routineeinsätze.

Etwas verhalten fiel der Rückblick der Verkehrsbetriebe aus. Die Verlegung des Busbahnhofes hat offenbar Fahrgäste gekostet. Beim Busverkehr Ruhr-Sieg sprach man gar von einem Rückgang in einer Größenordnung von vierzig Prozent.

Die besten Kirmesfans auf dem schönsten Kirmesgelände

Dennoch will man bei der Stadt Soest daran festhalten den zentralen Omnibusplatz am Bahnhof auch in Zukunft zu nutzen. Detlef Märte, Leiter der Abteilung Bürger- und Ordnungsangelegenheiten: „Wir glauben, dass das gut angekommen ist und eine Bereicherung für die Kirmes ist. Das gilt auch für die Verlagerung des Pferdemarktes.“

Angesichts derart guter Aussichten wollte auch Bürgermeister Dr. Eckhard Ruthemeyer am allgemeinen Kanon der Lobeshymnen teilhaben: „Wir haben die besten Kirmesfans auf dem schönsten Kirmesgelände Deutschlands.“

Hans-Albert Limbrock



Kommentare
Aus dem Ressort
Diebesbande im Pesel - Polizei erwischt 22-Jährigen
Allerheiligenkirmes
Zwei jungen Frauen wurde in der Musikkneipe "Pesel" in der Soester Kirmesnacht von Samstag auf Sonntag jeweils das Handy gestohlen. Die Polizei vermutet, das hinten den Taten eine Diebesbande steckt. Einen 22-jährigen Verdächtigen aus Welver konnten die Beamten noch vor Ort in Gewahrsam nehmen.
Finale bei der Soester Allerheiligenkirmes - Super-Samstag
Allerheiligenkirmes
Super war der Samstag auf der 676. Soester Allerheiligenkirmes. Nur ein paar Regentropfen fielen. Na und? Die Stimmung auf dem Rummel trübte das nicht. Die meiste Zeit blieb es endlich mal trocken - und so strömten Besuchermassen durch die Gassen der Altstadt.
Soester Pferdemarkt auch bei Regen der Hit
Allerheiligenkirmes
Ja, das Wetter war usselig! Aber wird das einen echten Freund der Soester Allerheiligenkirmes davon abhalten, über den Pferdemarkt zu bummeln? „Gerade jetzt“, war die Parole von Tausenden, die sich mit festen Schuhen und Regenjacke ins Getümmel stürzten.
Pferdemarkt auf der Allerheiligenkirmes
Video
Video
Der Pferdemarkt auf der Soester Allerheiligenkirmes ist ein Höhepunkt.
Allerheiligenkirmes-Auftakt mit Heiratsantrag in Bayernzelt
Allerheiligenkirmes
Das hast es im Bayernzelt auch noch nicht gegeben: Mit einem Heiratsantrag an ihren Lebensgefährten Markus Bröcking sorgte Jennifer Willeke aus Bad Sassendorf für einen wahren Knalleffekt. Ein „Ja“ zur Ehe, ein „Ja“ zur 676. Allerheiligenkirmes – schöner kann der Soester Kirmesauftakt nicht sein.
Fotos und Videos
Allerheiligenkirmes 2013 in Soest
Bildgalerie
Soester Kirmes
Allerheiligenkirmes 2013 in Soest
Bildgalerie
Soester Kirmes
Allerheiligenkirmes 2013 in Soest
Bildgalerie
Soester Kirmes
Pferdemarkt im Regen 2013
Bildgalerie
Soester Kirmes