31 Firmbewerber mit Gottes Segen auf dem Weg nach Soest

Warstein..  „Grenzgänger - unterwegs mit Gott“, so hieß es am Samstag Morgen für 31 Jugendliche, die sich im Rahmen ihrer Firmvorbereitung für den Pilgerweg nach Soest entschieden hatten.

Nach einer Besprechung im Paulushaus, bei der die Gelegenheit genutzt und die Gruppe vor Antritt des dreitägigen Fußmarsches auch noch durch den Ostergarten im oberen Stockwerk geführt wurde, pilgerten die Neuntklässler ihrem ersten Ziel entgegen: Allagen. Dort wurde im Gemeindezentrum übernachtet, bevor am Sonntag die nächste Etappe bis hin zum Möhnesee erfolgreich bewältigt wurde. Nach einer wohlverdienten Nacht in einer Jugendherberge tritt die Pilgergruppe am heutigen Montag den Weg nach Soest an, wo sie zu Gast bei Warsteins ehemaligen Pastor Herrs sein wird. Jeder Tag steht dabei unter einem anderen Themenblock, so beschäftigen sich die Jugendlichen in Gesprächskreisen und im Austausch mit den anderen Schülern mit Themen wie „Mein Leben“, „Kirche“ oder etwa „Der Heilige Geist“.

Heute Abschlussgottesdienst

Nicht nur auf dem Pilgerweg, auch bei der Bearbeitung der gruppenbezogenen Aufgaben steht an der Seite der Jugendlichen ein sieben-köpfiges Team: Tim Döring, Matthias Sprave, Birgit Severin, Beate Risse, Regina Pohl,Yvonne Göpfert und Ludger Althaus begleiten die 31 Firmbewerber auf ihrem Weg. Am letzten Tag, wenn die Gruppe in Soest angekommen ist, wird außerdem einen Abschlussgottesdienst mit Vikar Manuel Klashörster stattfinden.