Das aktuelle Wetter Soest 20°C
Polizei

18-Jähriger schwebt nach Unfall bei Stirpe in Lebensgefahr

01.03.2016 | 19:53 Uhr
18-Jähriger schwebt nach Unfall bei Stirpe in Lebensgefahr
Foto: imago/Ralph Peters

Erwitte.   Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag in Erwitte. Ein 18-Jähriger musste lebensgefährlich verletzt nach Lünen geflogen werden.

Ein 18jähriger Mann aus Lippstadt war mit dem Pkw am Dienstag gegen 17.35 Uhr auf der Berenbrocker Straße aus Stirpe kommend in Richtung Berenbrock unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam er - so die Polizei im Kreis Soest - 400 Meter nach dem Ortsausgang Stirpe mit seinem Ford von der Straße ab und prallte gegen einen Straßenbaum.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug total beschädigt, der Fahrer eingeklemmt. Die Feuerwehr konnte den Fahrer nur mit erheblichem Aufwand aus dem Fahrzeug bergen. Der lebensgefährlich verletzte Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Lünen geflogen.

wp

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Schützen feiern
Bildgalerie
Fotostrecke
25. Triathlon am Möhnesee
Bildgalerie
Jubiläum
Kreatives in Kallenhardt
Bildgalerie
Fotostrecke
Abschied vom Brandenburger Tor
Bildgalerie
Ballonfahrt
article
11613803
18-Jähriger schwebt nach Unfall bei Stirpe in Lebensgefahr
18-Jähriger schwebt nach Unfall bei Stirpe in Lebensgefahr
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-soest-lippstadt-moehnesee-und-ruethen/18-jaehriger-schwebt-nach-unfall-bei-stirpe-in-lebensgefahr-id11613803.html
2016-03-01 19:53
Nachrichten aus Soest, Lippstadt, Möhnesee und Rüthen