Das aktuelle Wetter Siegen 2°C
TKS-Technikzentrum

Zwei Auszubildende erfolgreich bei „Jugend forscht”

10.03.2009 | 20:30 Uhr

Wenn auf einer der hochkomplizierten Beschichtungs- und Verzinkungsanlagen von Thyssen-Krupp Steel (TKS) ein Aggregat schlapp macht, fängt die Sucherei an: Wo sind die Schaltpläne? Welche Ersatzteile und welches Werkzeug werden für die Reparatur gebraucht? Wie lange dauert die Instandsetzung? Und wann geht es weiter?

Info
128 Auszubildende
  • Das Technikzentrum von Thyssen-Krupp Steel in Eichen bildet derzeit 128 junge Menschen in verschiedenen technischen und kaufmännischen Berufen aus. 80 der Auszubildenden gehören zu TKS, die übrigen 48 zu Fremdfirmen, die dort ausbilden lassen.
  • Leiter des Technikzentrums ist seit vielen Jahren Jürgen Otto.

Zwei Auszubildende im TKS-Technikzentrum Eichen haben dafür eine Lösung gefunden: Der 19-jährige Mechatroniker-Azubi Kevin Frohnenberg aus Schönau und der 20-jährige Industriemechaniker-Lehrling Tim Menn aus Müsen entwickelten ein mobiles Instandhaltungssystem. Das soll viel Zeit und Mühe ersparen und damit auch die Arbeit erleichtern.

Am 30. März zum

Landeswettbewerb

Mit ihrer in halbjähriger gemeinsamer Arbeit geschaffenen Entwicklung errangen die beiden Auszubildenden (beide im zweiten Lehrjahr) jetzt beim Regionalwettbewerb von „Jugend forscht” in der Sparte „Arbeitswelt” den 1. Rang. Arbeitswelt ist einer von sieben verschiedenen Bereichen neben Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaft, Mathematik/Informatik, Physik und Technik. Mit ihrem Erfolg haben sich Kevin Frohnenberg und Tim Menn für den Landeswettbewerb in Leverkusen qualifiziert, der am 30. März beginnt.

Das Prinzip ihres Systems ist denkbar einfach, wenn auch technisch anspruchsvoll: Die einzelnen Bauteile einer Anlage werden separat erfasst, deren Bau- und Schaltpläne vom Hersteller oder aus dem Archiv digital eingelesen und auf einem Laptop gespeichert. Die Einzelaggregate bekommen passend zu den vorhandenen Plänen einen Barcode, mit dem direkt die notwendigen Daten auf dem Rechner aufgerufen werden. Der notwendige Laptop ist auf einem herkömmlichen Werkstattwagen installiert, der mit dem gängigen Werkzeug für Instandhaltungsarbeiten ausgestattet ist.

Am Beispiel einer Seitenkanalpumpe, die auf Bandbeschichtungsanlagen wahlweise Kühlwasser oder Säuren transportiert, demonstrierten die beiden Auszubildenden jetzt ihre „Erfindung”. Darauf sind auch schon Vorgesetzte aufmerksam geworden. So hat sich der TKS-Arbeitsdirektor das System schon persönlich vorführen lassen.

Die Ausbildungswerkstatt von Thyssen-Krupp in Eichen hat diese Arbeit wie schon die Projekte aller Teilnehmer am Wettbewerb „Jugend forscht” seit 2000 gefördert. Teils in der Freizeit, teils während der Arbeitszeit tüftelten die beiden jungen Männer unter Mitwirkung ihres Ausbilders Daniel Uzeri. Beim Regionalwettbewerb in Duisburg siegten sie vor sieben weiteren Arbeiten in der Sparte Arbeitswelt.



Kommentare
Aus dem Ressort
Jetzt muss noch der Kreis mitspielen
Schulsozialarbeit
Die gute Nachricht aus der Staatskanzlei hat einen Pferdefuß: Mit der Ankündigung der Landesregierung, für die Schulsozialarbeiter 60 Prozent der Kosten zu übernehmen, stellt sich die Frage, wer die anderen 40 Prozent bezahlt. „Wir können dazu überhaupt noch nichts sagen“, sagt Torsten Manges,...
Mann in Netphen bei Bau von Carport schwer verletzt
Unfall
Bei dem Bau eines Carports ist am Freitagnachmittag ein 53 Jahre alter Familienvater aus Netphen schwer verletzt worden. Eine Konstruktion aus Eisenträgern war aus noch ungeklärter Ursache zusammen gebrochen. Der Mann wurde unter den Trägern eingeklemmt. Sein 18-Jähriger Sohn holte Hilfe.
Zwei Verletzte – Autofahrer bei Junkernhees verunglückt
Unfall
Bei einem Verkehrsunfall bei Junkernhees sind am Freitagnachmittag zwei Menschen verletzt worden. Gegen 16:30 Uhr hatte auf der L 908 zwischen den Ortschaften Junkernhees und Mittelhees ein 31-jähriger Autofahrer, der in Richtung Schloss Junkernhees unterwegs war, seinen Audi nicht mehr...
Zum Einstand ein Angebot an die Bürgermeister
Kreishaushalt
Seine „politische Handschrift“, meint Landrat Andreas Müller, sei im Entwurf des Haushalts für 2015 noch nicht zu erkennen — als er im Juni sein Amt antrat, stand das Zahlenwerk schon weitgehend. Wohl aber eine „politische Botschaft“ verbindet Müller auch schon mit diesem ersten Haushalt, über den...
Schließung am Sonntag wäre für Bücherei in Kreuztal hart
Sonntagsarbeit
Unpassender hätte das Bundesverwaltungsgericht nicht urteilen können: Wenige Wochen vor dem Umzug der Kreuztaler Stadtbibliothek aus der Gelben Villa in das neue Domizil neben dem Rathaus soll Sonntagsarbeit in Büchereien nicht mehr zugelassen werden. Das träfe die kommunale Einrichtung hart.
Fotos und Videos
Zivilcouragepreis 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Beatsteaks auf Tour in Siegen
Bildgalerie
Konzert
Baustelle im Schloss Siegen
Bildgalerie
Uni-Umzug
Der Siegerländer Rothaarsteig
Bildgalerie
Natur