Das aktuelle Wetter Siegen 9°C
TKS-Technikzentrum

Zwei Auszubildende erfolgreich bei „Jugend forscht”

10.03.2009 | 20:30 Uhr

Wenn auf einer der hochkomplizierten Beschichtungs- und Verzinkungsanlagen von Thyssen-Krupp Steel (TKS) ein Aggregat schlapp macht, fängt die Sucherei an: Wo sind die Schaltpläne? Welche Ersatzteile und welches Werkzeug werden für die Reparatur gebraucht? Wie lange dauert die Instandsetzung? Und wann geht es weiter?

Info
128 Auszubildende
  • Das Technikzentrum von Thyssen-Krupp Steel in Eichen bildet derzeit 128 junge Menschen in verschiedenen technischen und kaufmännischen Berufen aus. 80 der Auszubildenden gehören zu TKS, die übrigen 48 zu Fremdfirmen, die dort ausbilden lassen.
  • Leiter des Technikzentrums ist seit vielen Jahren Jürgen Otto.

Zwei Auszubildende im TKS-Technikzentrum Eichen haben dafür eine Lösung gefunden: Der 19-jährige Mechatroniker-Azubi Kevin Frohnenberg aus Schönau und der 20-jährige Industriemechaniker-Lehrling Tim Menn aus Müsen entwickelten ein mobiles Instandhaltungssystem. Das soll viel Zeit und Mühe ersparen und damit auch die Arbeit erleichtern.

Am 30. März zum

Landeswettbewerb

Mit ihrer in halbjähriger gemeinsamer Arbeit geschaffenen Entwicklung errangen die beiden Auszubildenden (beide im zweiten Lehrjahr) jetzt beim Regionalwettbewerb von „Jugend forscht” in der Sparte „Arbeitswelt” den 1. Rang. Arbeitswelt ist einer von sieben verschiedenen Bereichen neben Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaft, Mathematik/Informatik, Physik und Technik. Mit ihrem Erfolg haben sich Kevin Frohnenberg und Tim Menn für den Landeswettbewerb in Leverkusen qualifiziert, der am 30. März beginnt.

Das Prinzip ihres Systems ist denkbar einfach, wenn auch technisch anspruchsvoll: Die einzelnen Bauteile einer Anlage werden separat erfasst, deren Bau- und Schaltpläne vom Hersteller oder aus dem Archiv digital eingelesen und auf einem Laptop gespeichert. Die Einzelaggregate bekommen passend zu den vorhandenen Plänen einen Barcode, mit dem direkt die notwendigen Daten auf dem Rechner aufgerufen werden. Der notwendige Laptop ist auf einem herkömmlichen Werkstattwagen installiert, der mit dem gängigen Werkzeug für Instandhaltungsarbeiten ausgestattet ist.

Am Beispiel einer Seitenkanalpumpe, die auf Bandbeschichtungsanlagen wahlweise Kühlwasser oder Säuren transportiert, demonstrierten die beiden Auszubildenden jetzt ihre „Erfindung”. Darauf sind auch schon Vorgesetzte aufmerksam geworden. So hat sich der TKS-Arbeitsdirektor das System schon persönlich vorführen lassen.

Die Ausbildungswerkstatt von Thyssen-Krupp in Eichen hat diese Arbeit wie schon die Projekte aller Teilnehmer am Wettbewerb „Jugend forscht” seit 2000 gefördert. Teils in der Freizeit, teils während der Arbeitszeit tüftelten die beiden jungen Männer unter Mitwirkung ihres Ausbilders Daniel Uzeri. Beim Regionalwettbewerb in Duisburg siegten sie vor sieben weiteren Arbeiten in der Sparte Arbeitswelt.



Kommentare
Aus dem Ressort
Vajiko Chachkhiani zeigt „Both“
Rubens-Förderpreis
Widersprüche interessieren ihn, außerdem existenzielle Fragen des Menschlichen. Für seine Arbeit erhält Vajiko Chachkhiani am Sonntag den 7. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen. In seiner Ausstellung „Both“ im Museum für Gegenwartskunst wird schnell klar: Der junge Künstler aus Georgien...
Mysteriöser Mord – Der ungelöste YOG’TZE-Fall
Kriminalität
Der Siegerländer Günther S. wurde vor 30 Jahren, am 26. Oktober 1984, ermordet. Er wurde unbekleidet an der A 45 bei Hagen in seinem Auto gefunden. Wenige Stunden vor seinem Tod schrieb S. die Buchstaben YOG’TZE auf einen Zettel. Was sie bedeuten, darüber kursieren wirre Spekulationen. Bis heute ist...
Unfall – 54-Jähriger aus Neunkirchen schwer verletzt
Wildunfall
Ein Mann aus Neunkirchen ist am frühen Freitagmorgen auf der Landstraße zwischen Wilden und Autobahnauffahrt verunglückt. Der Unfall passierte nach einem Wildwechsel. Ein Rudel Rehwild kreuzte plötzlich die Straße. Die Tiere sind gerade jetzt aktiv, die Polizei gibt Sicherheits-Tipps.
In Siegen fließen Farben wie das Leben
Kunst
„Die Rechnung ist ganz einfach: Die geschwungene Rampe in der Firma Hees Bürowelt, auf der die Ausstellung stattfinden soll, besteht aus acht Wandflächen. Auf jede passt ein Bild. Wenn ich pro Monat ein Bild schaffe, brauche ich knapp ein Dreivierteljahr.“ Doch diese Rechnung hat Bruno Obermann...
Vier junge Männer nach Tankstellen-Einbruch verurteilt
Gericht
Vier junge Männer sind im April in einen Kiosk in Geisweid und in eine Tankstelle in Herdorf eingebrochen. Amtsrichter Peter Kolb verurteilt die Freunde zu Sozialstunden und Geldstrafen. Die Polizei kam ihnen auf die Schliche, weil sie noch einmal zum Tatort zurückkehren mussten – sie hatten das...
Fotos und Videos
Forschung über Street Art in Siegen
Bildgalerie
Street Art
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Bürgerfest in Geisweid
Bildgalerie
Fotostrecke
Kurden demonstrieren in Siegen
Bildgalerie
Konflikt