Das aktuelle Wetter Siegen 22°C
TKS-Technikzentrum

Zwei Auszubildende erfolgreich bei „Jugend forscht”

10.03.2009 | 20:30 Uhr

Wenn auf einer der hochkomplizierten Beschichtungs- und Verzinkungsanlagen von Thyssen-Krupp Steel (TKS) ein Aggregat schlapp macht, fängt die Sucherei an: Wo sind die Schaltpläne? Welche Ersatzteile und welches Werkzeug werden für die Reparatur gebraucht? Wie lange dauert die Instandsetzung? Und wann geht es weiter?

Info
128 Auszubildende
  • Das Technikzentrum von Thyssen-Krupp Steel in Eichen bildet derzeit 128 junge Menschen in verschiedenen technischen und kaufmännischen Berufen aus. 80 der Auszubildenden gehören zu TKS, die übrigen 48 zu Fremdfirmen, die dort ausbilden lassen.
  • Leiter des Technikzentrums ist seit vielen Jahren Jürgen Otto.

Zwei Auszubildende im TKS-Technikzentrum Eichen haben dafür eine Lösung gefunden: Der 19-jährige Mechatroniker-Azubi Kevin Frohnenberg aus Schönau und der 20-jährige Industriemechaniker-Lehrling Tim Menn aus Müsen entwickelten ein mobiles Instandhaltungssystem. Das soll viel Zeit und Mühe ersparen und damit auch die Arbeit erleichtern.

Am 30. März zum

Landeswettbewerb

Mit ihrer in halbjähriger gemeinsamer Arbeit geschaffenen Entwicklung errangen die beiden Auszubildenden (beide im zweiten Lehrjahr) jetzt beim Regionalwettbewerb von „Jugend forscht” in der Sparte „Arbeitswelt” den 1. Rang. Arbeitswelt ist einer von sieben verschiedenen Bereichen neben Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaft, Mathematik/Informatik, Physik und Technik. Mit ihrem Erfolg haben sich Kevin Frohnenberg und Tim Menn für den Landeswettbewerb in Leverkusen qualifiziert, der am 30. März beginnt.

Das Prinzip ihres Systems ist denkbar einfach, wenn auch technisch anspruchsvoll: Die einzelnen Bauteile einer Anlage werden separat erfasst, deren Bau- und Schaltpläne vom Hersteller oder aus dem Archiv digital eingelesen und auf einem Laptop gespeichert. Die Einzelaggregate bekommen passend zu den vorhandenen Plänen einen Barcode, mit dem direkt die notwendigen Daten auf dem Rechner aufgerufen werden. Der notwendige Laptop ist auf einem herkömmlichen Werkstattwagen installiert, der mit dem gängigen Werkzeug für Instandhaltungsarbeiten ausgestattet ist.

Am Beispiel einer Seitenkanalpumpe, die auf Bandbeschichtungsanlagen wahlweise Kühlwasser oder Säuren transportiert, demonstrierten die beiden Auszubildenden jetzt ihre „Erfindung”. Darauf sind auch schon Vorgesetzte aufmerksam geworden. So hat sich der TKS-Arbeitsdirektor das System schon persönlich vorführen lassen.

Die Ausbildungswerkstatt von Thyssen-Krupp in Eichen hat diese Arbeit wie schon die Projekte aller Teilnehmer am Wettbewerb „Jugend forscht” seit 2000 gefördert. Teils in der Freizeit, teils während der Arbeitszeit tüftelten die beiden jungen Männer unter Mitwirkung ihres Ausbilders Daniel Uzeri. Beim Regionalwettbewerb in Duisburg siegten sie vor sieben weiteren Arbeiten in der Sparte Arbeitswelt.


Kommentare
Aus dem Ressort
Rathausfinanzierung 25 Jahre sicher
Finanzen
Die finanziellen Auswirkungen der von der Stadt Freudenberg 2007 abgeschlossenen öffentlich-rechtlichen Partnerschaft zum Bau des neuen Rathauses sind für die 25-jährige Laufzeit der Verträge festgeschrieben. Das bestätigte Bürgermeister Eckhard Günther auf Anfrage.
Federvieh und Actionman auf Trödel- und Heimtiermarkt
Freizeit
Vom Irmgarteichener Markt bekommt erst die Nase etwas mit: Da duftet es nach Gegrilltem, nach Waffeln und Erbsensuppe. Die Bäume um den alten Marktplatz beim Schützenheim geben den Blick auf Vergnügungen und Leckereien frei. Eine kleine Reise, die Eindrückliches für alle Sinne bereithält.
Kita-Neubau ist Sanierungsfall
Geisweid
Steter Tropfen höhlt den Stein? Nicht nur. Die neuen Räume der Evangelischen Kindertagesstätte „Ortsmitte“ an der Talkirche hat er zum Sanierungsfall gemacht. Durch ein winziges Loch in einer Wasserleitung entstand so viel Schaden, dass die Einrichtung sechs Monate lang nicht nutzbar ist.
Siegener will seine Frau töten
Kriminalität
Ein 36-jähriger Mann aus Siegen hat am Freitagmorgen in seiner Wohnung in der Friedrichstraße randaliert. Der Mann drohte sogar lautstark damit, seine Frau zu töten und schließlich sich selbst umzubringen.
Caritas Rudersdorf – Hilfe für Rumänien gezielter möglich
Soziales
Die Hilfe der Caritas Rudersdorf für die Menschen in Sansimion im rumänischen Siebenbürgen geht mittlerweile über die einfache Linderung der Not hinaus. Mittlerweile können die engagierten Rudersdorfer zielgerichtet helfen. Möglich machen das Kontakte vor Ort.
Fotos und Videos
Bombenfund in Niederschelden
Bildgalerie
Blindgänger
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Weltmeister! - So feiert Siegen
Bildgalerie
WM-Finale
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos