Das aktuelle Wetter Siegen 6°C
Gewerkschaft

Willi Brase legt DGB -Amt nieder

05.10.2012 | 22:00 Uhr
Willi Brase legt DGB -Amt nieder
„Irgendwann war es Zeit aufzuhören“: Willi BraseFoto: Irmine Skelnik

Siegen-Wittgenstein. Willi Brase ist aus dem Dienst des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) ausgeschieden. „Irgendwann war es Zeit aufzuhören“, sagt der SPD-Bundestagsabgeordnete, der 1989 erstmals zum Siegen-Wittgensteiner DGB-Kreisvorsitzenden gewählt worden war.

„Ich will mich jetzt ganz auf meine politische Arbeit konzentrieren.“ Der 60-Jährige bewirbt sich am 27. Oktober bei den Delegierten des SPD-Unterbezirks um die erneute Nominierung als Bundestagskandidat.

Willi Brase,ist aus dem Dienst des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) ausgeschiedenFoto: Karpa

Willi Brase, der vor seinem Wechsel nach Siegen Landesjugendsekretär des DGB war, war seit seiner ersten Wahl in den Bundestag 1998 nur noch für 5,35 Wochenstunden bei der Gewerkschaft unter Vertrag. Die Organisationseinheit wuchs 1994 zur Region Siegen-Wittgenstein/Olpe, seit 2009 gehört auch der Hochsauerlandkreis dazu. Inzwischen haben die Kreise wieder eigene, ehrenamtlich geführte Kreisvorstände bekommen.

Ein neuer Regionsvorsitzender wird nach Brases Ausscheiden nicht mehr gewählt. Zum DGB-Regionsgeschäfts-führer für Südwestfalen wurde Werner Leis bestellt; der bisherige DGB-Sekretär ist auch Vorsitzender des neuen DGB-Kreises Siegen-Wittgenstein.



Kommentare
Aus dem Ressort
„The Scary Guy“ hält Vortrag an Siegener Gesamtschule
Scary Guy
„Wir erwarten heute einen interessanten Mann“, kündigt Schulleiter Mario Vallana an. Und dabei ist interessant noch tiefgestapelt. Dicht an dicht sitzen die Schüler auf der Tribüne der großen Sporthalle der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule. Selbst aus Berlin sind Leute angereist, um den Scary Guy zu...
5000 Euro teures Mountainbike gestohlen
Diebstahl
Die Polizei sucht nach einem wertvollen GIANT-Mountainbike, das am Sonntag zwischen 15 und 15.15 Uhr am Jung-Stilling-Platz in Dreis-Tiefenbach gestohlen wurde. Das schwarze Mountainbike ist 5000 Euro wert.
Junge Doktorandin forscht an Uni Siegen zu Street Art
Street Art
Getrickt, geklebt und gesprüht – Mehr als 11.000 Fotos hat Katja Glaser in den vergangenen Jahren schon gesammelt. Seit 2005 fotografiert die 29-Jährige Street Art in Großstädten und machte ihr Hobby sogar zum Forschungsprojekt. Seit 2012 schreibt sie an ihrer Dissertation an der Uni Siegen.
Unbekannte laden illegal Müll im Wald ab
Abfall
In den Wäldern rund um Langenholdinghausen laden Unbekannte ihren Müll längs der Wege ab. Streu aus dem Kaninchenstall ebenso wie Bauschutt und leere Deodosen. Es reihen sich Müllhaufen an Müllhaufen. Für die Entsorgung ist schließlich der Waldbesitzer verantwortlich.
Siegener Studenten entwickeln die NRWCampusRadioApp
Campusradios
Studenten der Uni Siegen haben eine neue App entwickelt. Damit ist es möglich, das aktuelle Programm von insgesamt 13 Campusradios in NRW auf dem Smartphone zu hören. Anfang dieser Woche ist die App an den Start gegangen. Der Download ist kostenlos.
Fotos und Videos
Forschung über Street Art in Siegen
Bildgalerie
Street Art
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Bürgerfest in Geisweid
Bildgalerie
Fotostrecke
Kurden demonstrieren in Siegen
Bildgalerie
Konflikt