Das aktuelle Wetter Siegen 14°C
Gewerkschaft

Willi Brase legt DGB -Amt nieder

05.10.2012 | 22:00 Uhr
Willi Brase legt DGB -Amt nieder
„Irgendwann war es Zeit aufzuhören“: Willi BraseFoto: Irmine Skelnik

Siegen-Wittgenstein. Willi Brase ist aus dem Dienst des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) ausgeschieden. „Irgendwann war es Zeit aufzuhören“, sagt der SPD-Bundestagsabgeordnete, der 1989 erstmals zum Siegen-Wittgensteiner DGB-Kreisvorsitzenden gewählt worden war.

„Ich will mich jetzt ganz auf meine politische Arbeit konzentrieren.“ Der 60-Jährige bewirbt sich am 27. Oktober bei den Delegierten des SPD-Unterbezirks um die erneute Nominierung als Bundestagskandidat.

Willi Brase,ist aus dem Dienst des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) ausgeschiedenFoto: Karpa

Willi Brase, der vor seinem Wechsel nach Siegen Landesjugendsekretär des DGB war, war seit seiner ersten Wahl in den Bundestag 1998 nur noch für 5,35 Wochenstunden bei der Gewerkschaft unter Vertrag. Die Organisationseinheit wuchs 1994 zur Region Siegen-Wittgenstein/Olpe, seit 2009 gehört auch der Hochsauerlandkreis dazu. Inzwischen haben die Kreise wieder eigene, ehrenamtlich geführte Kreisvorstände bekommen.

Ein neuer Regionsvorsitzender wird nach Brases Ausscheiden nicht mehr gewählt. Zum DGB-Regionsgeschäfts-führer für Südwestfalen wurde Werner Leis bestellt; der bisherige DGB-Sekretär ist auch Vorsitzender des neuen DGB-Kreises Siegen-Wittgenstein.


Kommentare
Aus dem Ressort
Verbot von Emblemen – Schwere Zeit für Rocker in Siegen
Recht
Die Mitglieder der örtlichen Chapter (Ableger) der Rockerclubs Hell’s Angels und Bandidos dürfen ihre Abzeichen und Logos wohl künftig nicht mehr öffentlich tragen. Die Staatsanwaltschaft Siegen will die geltende Rechtsauffassung in Siegen durchsetzen.
3,5-Tonnen-Hasch-Prozess in Siegen im August
Gericht
Der Prozess gegen die drei Männer, die Ende Februar in Ferndorf von einem Spezialeinsatzkommando (SEK) festgenommen wurden, weil sie im Besitz von 3,5 Tonnen Marihuana waren, soll im August beginnen. Die Männer sitzen in Untersuchungshaft.
Regierung bislang kein Verkauf von Archivgut bekannt
Petition
Archivare, Heimat- und Familienforscher kämpfen derzeit gegen die neue Fassung des Landesarchivgesetz, die im Herbst verabschiedet wird. Die Online-Petition, die der Siegener Archivar Thomas Wolf Ende Mai ins Netz stellte, hat derzeit knapp 1600 Unterzeichner (wir berichteten). 124 Tage bleiben...
Katastrophenschutz-Ehrenzeichen für Netphener
Ehrung
In Würdigung seiner besonderen Verdienste um den Katastrophen und Zivilschutz sowie das Rettungswesen hat Minister Ralf Jäger dem Netphener Berthold Siebel das Katastrophenschutz-Ehrenzeichen in Silber verliehen.
Glasfaserkabel beschädigt - Zehntausende ohne Netz
Netzausfall
Unitymedia-Kunden in Teilen des Sauerlandes und Südwestfalens haben derzeit keine Intenet-, Fernsehen- und Telefonverbindung. Grund ist ein bei Bauarbeiten beschädigtes Glasfaserkabel. Zehntausende Kunden des Netzanbieters sind von der Störung betroffen. Die Reparaturarbeiten dauern an.
Fotos und Videos
Bombenfund in Niederschelden
Bildgalerie
Blindgänger
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Weltmeister! - So feiert Siegen
Bildgalerie
WM-Finale
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos