Waldbauerntag in der Bismarckhalle

Weidenau..  Hans-Ulrich Kolb, Vorsitzender der Bezirksgruppe Siegen-Wittgenstein im Waldbauernverband NRW, lädt alle Mitglieder und Interessenten herzlich zum diesjährigen Waldbauerntag, am Freitag, 27.Februar, um 14 Uhr in der Bismarckhalle, Bismarckstraße 47, ein. Gastredner ist Franz Prinz zu Salm-Salm, der Vorsitzende des Waldbesitzerverbands Sachsen-Anhalt, der etwas zum Thema „Privatwald am Scheideweg – zwischen Wirtschaftlichkeit und gesellschaftlichem Anspruch“ erzählen wird. Franz Prinz zu Salm-Salm, selbst Waldbesitzer, sei als „Speerspitze des Waldbauernverbandes“ bekannt, wie es in einer Mitteilung heißt.

Schwierigkeiten in Zukunft

Hans-Ulrich Kolb sieht vielseitige Probleme auf die Waldbauern zukommen: „Was derzeit auf die Waldbauern einprasselt, ist noch nie dagewesen“. Damit spielt er auf die NRW-Biodiversitätsstrategie an, auf die Änderung der Entgelteordnung und den Vorschlag, den Staatswald in eine Stiftung zu überführen und ihn somit zum öffentlichen Eigentum zu machen.