Vortrag über Verfügungen für den Notfall

Wilnsdorf..  Die Wilnsdorfer Senioren-Service-Stelle lädt am Mittwoch, 29. April, 17 Uhr zu einem Vortrag zum Thema Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung ein: Sybille Schneider-Spies (Betreuungsbehörde Kreis Siegen-Wittgenstein) und Ulrich Feltkamp (Leitender Oberarzt Anästhesie, Kreisklinikum Siegen) werden in der Festhalle Wilnsdorf über die rechtlichen und medizinischen Hintergründe dieser beiden Dokumente informieren. Mittels einer Vorsorgevollmacht kann man eine Person des Vertrauens für den Fall bevollmächtigen, dass man selbst nicht mehr in der Lage ist, bestimmte Angelegenheiten zu regeln, wie Bankgeschäfte oder den Abschluss oder die Kündigung eines Vertrags. In einer Patientenverfügung hingegen legt man Belange der medizinischen Versorgung fest.

Außerdem weist die Senioren-Service-Stelle darauf hin, dass Vorsorgevollmachten nach einer Beratung in der Senioren-Service-Stelle im Wilnsdorfer Rathaus beglaubigt werden können. Dieser Service wird vierteljährlich angeboten, das nächste Mal am 28. Mai. Termine zur Beglaubigung werden im Rahmen des Beratungsgesprächs vergeben.